Schwerer Unfall in Frankfurt: Auto wird von U-Bahn erfasst und eingeklemmt!

Frankfurt am Main - Heftiger Unfall in Frankfurt! Auf der Kreuzung Riedbergallee und Robert-Koch-Allee ereignete sich am Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer U-Bahn.

Am Mittwochabend wurde in Frankfurt ein Pkw auf der Kreuzung Riedbergallee und Robert-Koch-Allee von einer U-Bahn erfasst und eingeklemmt.
Am Mittwochabend wurde in Frankfurt ein Pkw auf der Kreuzung Riedbergallee und Robert-Koch-Allee von einer U-Bahn erfasst und eingeklemmt.  © Feuerwehr Frankfurt am Main

Wie die Polizei berichtet, erfasste gegen 20.50 Uhr eine stadteinwärts fahrende U-Bahn ein Auto an der Unfallstelle. Die U-Bahn verläuft in diesem Bereich parallel zur Riedbergallee und kreuzt die Robert-Koch-Allee.

Infolge des heftigen Unfalls wurde der Pkw verhältnismäßig leicht deformiert, sodass die beiden Insassen den Wagen selbstständig verlassen konnten.

Außerdem wurden die meisten Airbags des Autos ausgelöst, wodurch schwere Verletzungen vermieden werden konnten.

Zwei Ladendiebe flüchten vor der Polizei auf die A66, für einen endet die Flucht tödlich
Frankfurt Unfall Zwei Ladendiebe flüchten vor der Polizei auf die A66, für einen endet die Flucht tödlich

Die leicht verletzten Pkw-Insassen wurden von den eintreffenden Rettungskräften umgehend versorgt und in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Ein ebenfalls leicht verletzter U-Bahn-Passagier konnte vor Ort betreut werden.

Nach den ersten Rettungsmaßnahmen setzte ein Fahrer des Verkehrsunternehmens die U-Bahn zurück, sodass der eingeklemmte Pkw, befreit und abgeschleppt werden konnte.

Feuerwehr muss nach dem schweren Unfall in Frankfurt mit Spezialgerät anrücken

Das Auto wurde bei dem Unfall zwar äußerlich stark beschädigt, die Insassen konnten sich dennoch selbstständig und leicht verletzt aus dem Wagen befreien.
Das Auto wurde bei dem Unfall zwar äußerlich stark beschädigt, die Insassen konnten sich dennoch selbstständig und leicht verletzt aus dem Wagen befreien.  © Feuerwehr Frankfurt am Main

Mit Spezialgeräten stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr anschließend die U-Bahn wieder auf die Schienen, um es dem Unfallzug zu ermöglichen zurück in das Depot zu fahren.

Die Unfallursache und die Höhe des entstandenen Sachschadens sind aktuell noch unbekannt und mittlerweile Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: