Lauter Knall! Erneut Geldautomat in Hamburg gesprengt

Hamburg - Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen erneut einen Geldautomaten in Hamburg gesprengt.

Der Geldautomat explodierte in einer Postbank in Barmbek.
Der Geldautomat explodierte in einer Postbank in Barmbek.  © Marcus Brandt/dpa

Ein Zeuge habe die Polizei informiert, weil er einen lauten Knall und starken Rauch aus Richtung einer Bankfiliale im Stadtteil Barmbek-Nord bemerkt habe, teilte die Polizei mit.

Als die Beamten wenig später am Tatort eintrafen, sahen sie den zerstörten Geldautomaten.

Durch die Detonation wurden demnach darüber hinaus der Eingangsbereich der Bank sowie vier in der Nähe geparkte Autos durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

Mann mit zerbrochener Flasche schwer verletzt: Täter auf der Flucht!
Hamburg Crime Mann mit zerbrochener Flasche schwer verletzt: Täter auf der Flucht!

Die Polizei fahndete zunächst erfolglos mit mehr als zwei Dutzend Funkstreifenwagen nach den mutmaßlich drei Tatverdächtigen. Diese waren vom Tatort in unbekannte Richtung geflohen. Die Täter machten Beute in noch unbekannter Höhe.

Wie viel Geld die Täter erbeuteten, ist noch unklar.
Wie viel Geld die Täter erbeuteten, ist noch unklar.  © Marcus Brandt/dpa

Die Kriminalpolizei prüft nun, ob die Tat in Zusammenhang mit ähnlich gelagerten Vorfällen steht. Am frühen Montagmorgen war ein Geldautomat im Hamburger Stadtteil Winterhude gesprengt worden. Ende September wurde in Lurup im Vorraum einer Bank ein Geldautomat gesprengt.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime: