Frau kollabiert und stirbt in Hamburger Impfzentrum

Hamburg – Eine 91 Jahre alte Frau ist im Wartebereich eines Impfzentrums in Hamburg-Sankt Pauli zusammengebrochen und gestorben.

Rettungskräfte stehen vor dem Impfzentrum an den Messehallen.
Rettungskräfte stehen vor dem Impfzentrum an den Messehallen.  © Blaulicht-News.de

Nach Angaben einer Sprecherin des Lagezentrums war die Frau am Dienstagabend in Begleitung ihrer Tochter zur Corona-Impfung erschienen.

Noch vor Erhalt des Impfstoffs verlor sie aus bisher ungeklärter Ursache das Bewusstsein.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei fanden die Frau bewusstlos im Warteraum vor.

Nach erfolglosen Reanimationsversuchen sei sie im Impfzentrum gestorben, teilte ein Sprecher der Feuerwehr Hamburg mit.

Der Leichnam wurde zur Ermittlung der genauen Todesursache in die Rechtsmedizin gebracht.

Update, 15.04 Uhr: Ermittler gehen von einem natürlichen Tod aus

Die Staatsanwaltschaft hat keine Obduktion angeordnet. Die Ermittler gehen von einem natürlichen Tod aus.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0