Kindermodel Isabella Alexandra eröffnet Show in Hamburg: "Möchte sein wie Kate Moss!"

Hamburg - Bei der "Kids Fashion Show" in der Boutique "Petite Poupette" in Hamburg hat die Influencerin Isabella Alexandra (13) am Mittwoch den Laufsteg eröffnet.

Die Influencerin Isabella Alexandra (13) eröffnete am Mittwoch eine Kinder-Modenshow in der Luxus-Boutique "Petite Poupette".
Die Influencerin Isabella Alexandra (13) eröffnete am Mittwoch eine Kinder-Modenshow in der Luxus-Boutique "Petite Poupette".  © TAG24/Franziska Rentzsch

Für die 13-Jährige, die bei Instagram bereits rund 230.000 Follower hat, war es der erste Job in der Hansestadt: "Es ist super schön hier. Ich liebe es!", sagte sie kurz vor ihrem Walk im Interview mit TAG24.

In den Räumen der Hamburger Boutique beschritt sie am Mittwoch einen verhältnismäßig kleinen Catwalk. Schließlich war das Kindermodel auch schon auf der Pariser, Londoner und New York Fashion Week gebucht, modelte für weltweite Kampagnen mit Marken wie DKNY, Karl Lagerfeld und Sonia Rykiel Paris.

Doch das scheint der Teenagerin noch lange nicht genug zu sein. Ihr Plan ist es, in große Fußstapfen zu treten: "Ich möchte für große Marken modeln und ich möchte sein wie Kate Moss!", erzählte sie weiter.

Hamburg: Premiere! Hamburger Indie-Band Kettcar verdrängt Beyoncé vom Thron
Hamburg Kultur & Leute Premiere! Hamburger Indie-Band Kettcar verdrängt Beyoncé vom Thron

Außerdem plant sie eine Schauspiel-Karriere. "Ich habe schon in drei Filmen mitgespielt. Und nächste Woche fliege ich auch schon wieder für Dreharbeiten nach L.A.", sagte sie. Dabei stand sie bereits neben preisgekrönten Schauspielern wie Guy Pearce (56) und Alice Eve (42) vor der Kamera.

Auf die Frage, was ihr denn mehr Spaß mache - das Modeln oder die Schauspielerei - erklärte sie: "Das ist so, als müsste ich einen Lieblingshund auswählen. Ich habe zwei. Ich kann mich nicht entscheiden!"

In der "Petite Poupette" trug Isabella unter anderem ein Jeans-Outfit von Fendi. "Privat trage ich eher entspannte Klamotten, wie Zara und so. Das hier trage ich nicht im Alltag", betonte sie. Einen großen Teil ihrer Markenkleider spendete sie übrigens während der Corona-Pandemie an die United Nations Foundation.

"Das Geld davon ging an die Covid-Forschung. Ich liebe es einfach, etwas zurückzugeben", berichtete Isabella, die hofft, schon bald wieder nach Hamburg reisen zu dürfen - dann am liebsten privat: "Um mich umzusehen, um ein Touri zu sein."

Neueröffnung der "Petite Poupette" am Neuen Wall

Pegah (32) und Paul Herrdum (31) sind die Eigentümer der "Petite Poupette"-Boutique am Neuen Wall 86.
Pegah (32) und Paul Herrdum (31) sind die Eigentümer der "Petite Poupette"-Boutique am Neuen Wall 86.  © TAG24/Franziska Rentzsch

Erst im November hat das Traditionshaus "Petite Poupette" eine dritte Boutique für Luxus-Kindermode in Hamburg eröffnet: Neben den zwei Standorten am Jungfernstieg und in Hamburg-Rotherbaum gibt es nun auch eine Boutique am Neuen Wall 86. Im Sortiment: Baby- und Kindermode für den großen Geldbeutel von namhaften Designern, etwa Gucci, Burberry, Fendi, Chloé oder Stella McCartney.

Das Ehepaar Pegah (32) und Paul Herrdum (31) will dem Trend zu einer zunehmend aussterbenden Innenstadt etwas entgegensetzen: "Wir nehmen den Kampf an", sagt Paul Herrdum zu TAG24. Mit ihrem Konzept wollen sie ihre Kunden zurück an den Neuen Wall locken: "Die Kinder kommen super gerne hier hin und haben auch viel Spaß beim Einkaufen", erzählt er. Schließlich gibt es Spielmöglichkeiten im Geschäft.

Außerdem sind nach der Modenschau für die Zukunft auch noch weitere Events geplant - etwa ein Sommerfest im Innenhof.

Hamburg: Disney-Musical "Die Eiskönigin" feiert besonderes Jubiläum: Fans sollten jetzt schnell sein!
Hamburg Kultur & Leute Disney-Musical "Die Eiskönigin" feiert besonderes Jubiläum: Fans sollten jetzt schnell sein!

"Wir wollen der Kinderladen Nummer eins werden. Eine Anlaufstelle sein. Wir wollen, dass 'Poupette' ein Wort in der Kinderbranche wird; dass es einen Besuch wert ist, wenn man in Hamburg ist", so der Eigentümer weiter.

Titelfoto: TAG24/Franziska Rentzsch

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: