Nach Fund menschlicher Überreste: Mann ist bereits mehr als zehn Jahre tot

Hamburg - Nach dem Fund menschlicher Überreste im Hamburger Stadtteil Billbrook Anfang des Jahres steht nun die Identität des Toten fest.

Im Januar wurden an einem Kanal in Hamburg-Billbrook menschliche Überreste gefunden. Nun steht die Identität des Toten fest. (Symbolfoto)
Im Januar wurden an einem Kanal in Hamburg-Billbrook menschliche Überreste gefunden. Nun steht die Identität des Toten fest. (Symbolfoto)  © picture alliance / Philipp Schulze/dpa

Wie ein Polizeisprecher gegenüber "t-online" erklärte, handele es sich um einen Mann, der im Mai 1949 geboren worden sei und ursprünglich aus dem Landkreis Stade komme.

Nachdem er vor 40 bis 50 Jahren sein Elternhaus im Streit verlassen habe und anschließend verschwunden sei, hätte seine Familie ihn irgendwann für tot erklären lassen.

Tatsächlich sei der Mann wohl schon vor mehr als zehn Jahren gestorben - "um das Jahr 2012", wie der Sprecher mitteilte.

Hamburg: Planten un Blomen geschlossen: Das ist der Grund
Hamburg Lokal Planten un Blomen geschlossen: Das ist der Grund

Seine Überreste waren schließlich im Januar an einem Kanal im Böschungsbereich der Liebigstraße vom Pächter des Geländes bei Aufräumarbeiten entdeckt worden.

Bereits damals gingen die Ermittler davon aus, dass der Tote schon mehrere Jahre dort gelegen haben könnte.

Diese Vermutung hat sich nun bestätigt.

Titelfoto: picture alliance / Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: