Starke Belastung durch Lkw - Hauptfahrstreifen auf A7 wird ab Freitag repariert

Hamburg - Auf der A7 bei Hamburg-Othmarschen lässt die Autobahn GmbH ab Freitagmorgen 7 Uhr einen Schaden auf dem Hauptfahrstreifen reparieren.

Nur wenige hundert Meter vor dem Elbtunnel habe sich der Deckel eines Kabelschachts gelöst. Aufgeschoben werden könne die Reparatur nicht.
Nur wenige hundert Meter vor dem Elbtunnel habe sich der Deckel eines Kabelschachts gelöst. Aufgeschoben werden könne die Reparatur nicht.  © Marcus Brandt/dpa

Die eigentlich dreispurige Autobahn in Richtung Hannover bleibe bis Samstagmorgen gegen 9 Uhr zweistreifig, teilte eine Sprecherin der Autobahngesellschaft mit.

Kurz vor der Abfahrt Othmarschen nur wenige hundert Meter vor dem Elbtunnel habe sich der Deckel eines Kabelschachts gelöst. Ursache sei vermutlich die starke Belastung durch den Lastwagenverkehr.

Die Reparatur könne nicht aufgeschoben werden, weil am Sonntag das EM-Spiel Polen-Niederlande im Volksparkstadion stattfinde. Dazu werden 49.000 Fußballfans erwartet.

Hamburg: Mitschüler und mehr als 100.000 Unterschriften verhindern Abschiebung von 18-Jährigem
Hamburg Lokal Mitschüler und mehr als 100.000 Unterschriften verhindern Abschiebung von 18-Jährigem

Der Schaden war am Mittwoch festgestellt worden. Eine Fachfirma soll nun zunächst das Ausmaß der Beschädigung erkunden. Dann müssten Betonarbeiten ausgeführt werden, erklärte die Sprecherin. Das Material müsse mehrere Stunden aushärten.

Am Donnerstagnachmittag staute sich der Verkehr auf etwa zehn Kilometern. Die Fahrzeit verlängerte sich nach Angaben der Autobahn GmbH Nord um 45 Minuten.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: