"Mutiger" Schritt? Dieses Model zeigt jetzt, wie sie "wirklich" ist

Hamburg - Zweifach-Mutti, GNTM-Zicke und Model Tessa Bergmeier (31) hat keine Lust mehr auf geheuchelte Perfektion auf Instagram. Sie hat den Beauty-Filtern den Kampf angesagt.

Tessa Bergmeier (31) hat keine Lust mehr auf Beauty-Filter. Auf Make-Up aber schon.
Tessa Bergmeier (31) hat keine Lust mehr auf Beauty-Filter. Auf Make-Up aber schon.  © Screenshot/Instagram/tessa.bergmeier

Eigentlich würde man ja meinen, Models haben Beauty-Filter gar nicht nötig. Ein bisschen Wimperntusche, Lippenstift - klick, fertig ist das perfekte Selfie.

Weit gefehlt. Auch scheinbar "perfekte" Frauen schummeln, was das Zeug hält, wenn es um das perfekte Foto für Instagram geht.

Auf diesen Stress, dieses Geschummel und falsche Schönheitsideale hat Tessa Bergmeier keine Lust mehr, verkündete das Model am Dienstag auf Instagram.

Lange Zeit habe sie sich hinreißen lassen, sich selbst, trotz perfektem Make-up noch weiter zu optimieren, gestand sie jetzt ihren Followern. Hier ein Pickelchen retuschieren, dort eine Falte glätten. Fertig. Ein Schönheitsideal, das wohl keine Frau erreichen kann. "Damit ist jetzt Schluss."

Den Grund dafür kann wohl jeder nachvollziehen, der mal ein unglückliches Selfie von sich geschossen hat. "Ich wollte perfekt sein, habe mich nicht schön gefunden. Habe euch und mich selbst belogen, aus Angst nicht gut genug zu sein, aus Angst nicht schön genug zu sein."

Die ungefilterte Wahrheit der Tessa Bergmeier

Tessa Bergmeier zeigt sich jetzt viel natürlicher.
Tessa Bergmeier zeigt sich jetzt viel natürlicher.  © Screenshot/Instagram/tessa.bergmeier

Ab jetzt will sie nur noch die "ungefilterte Wahrheit" zeigen. Na gut - fast. Make-up ist schon noch weiterhin drin. Das zeigt sie auch gleich. Zu ihrer neuen Haltung gegen Filteroptimierung veröffentlichte sie ein "passendes" Selfie. Vielleicht ohne Filter, an Schminke hat die 31-Jährige allerdings nicht gespart.

Für Tessa ist das ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Es geht ihr nicht darum, das perfekte Bild nach außen auszustrahlen, schließlich sei das sowieso alles nicht echt, sondern viel mehr darum, sich selbst zu lieben.

"Ich lerne gerade auf eine völlig neue Art und Weise mich selbst zu lieben und zu akzeptieren. Völlig ungefiltert und ohne Angst."

Nicht schlecht, Tessa. Besonders wenn man bedenkt, dass sie stolze Mutter zweier Töchter ist, die vermutlich nicht mit einem verschrobenen Schönheitsideal aufwachsen sollen. Keine leichte Aufgabe mit einer Model-Mama, die eigentlich nach körperlicher Perfektion strebt. Strebte, besser gesagt!

Sie selbst weiß aber auch: "Ich bin zwar noch nicht angekommen. Aber es ist ein Anfang, ein Anfang von purer Liebe mir selbst und anderen gegenüber, ohne zu vergleichen und zu bewerten."

Tessa Bergmeier erlangte 2008 größere Aufmerksamkeit als Teilnehmerin bei Heidi Klums Show "Germany's Next Topmodel" und ging als Model-Zicke in die GNTM-Geschichte ein.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/tessa.bergmeier

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0