Fluchtversuch endet an Baum: BMW-Fahrer (19) baut zwei Unfälle in drei Minuten

Hamburg - Für einen 19-jährigen BMW-Fahrer ist der gestrige Freitagabend wohl nicht so abgelaufen wie geplant. Innerhalb weniger Minuten baute dieser im Hamburger Stadtteil Kirchdorf-Süd gleich zwei Unfälle - und landete anschließend im Rettungswagen!

Der BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt.
Der BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt.  © André Lenthe/Lenthe-Medien

Um 23.39 Uhr beschädigte der 19-Jährige beim Ausparken einen Renault-Kleinwagen. Doch statt auszusteigen und sich die möglichen Schäden anzuschauen, entfernte er sich unerlaubt.

Nur um dann drei Minuten später auf Höhe der Stadtteilschule "Stübenhofer Weg" frontal gegen einen Baum zu fahren. Mutmaßlich hat der Mann aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Dabei touchierte er auch noch einen weiteren Kleinwagen, wie ein Sprecher der Polizei Hamburg gegenüber TAG24 mitteilte.

Unfall im Hamburger Hafen! Güterzug kracht in Lastwagen
Hamburg Unfall Unfall im Hamburger Hafen! Güterzug kracht in Lastwagen

Zwischenzeitlich hatte der 21-jährige Renault-Fahrer, der zufällig während des Unfalls in seinem Wagen saß, die Verfolgung aufgenommen.

Hamburg: Unfallfahrer stand nicht unter Drogen

Durch die Kollision mit dem Baum wurde der 19-Jährige leicht verletzt und vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Unter Einfluss von Drogen stand der Fahrer zum Unfallzeitpunkt nicht, wie der Sprecher auf TAG24-Nachfrage mitteilte.

Die anderen beiden Fahrer der touchierten Kleinwagen wurden nicht verletzt.

Die Höhe der Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat den BMW sichergestellt.

Titelfoto: André Lenthe/Lenthe-Medien

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: