Drama am Hauptbahnhof: Junger Mann wird von Zug überrollt und ist sofort tot

Hamburg – Ein dramatischer Einsatz hat sich Freitagnacht am Hamburger Hauptbahnhof abgespielt, als ein junger Mann ins Gleisbett fiel und von einem Zug erfasst wurde.

Einsatzkräfte transportieren den Leichnam ab.
Einsatzkräfte transportieren den Leichnam ab.  © Blaulicht-News/Elias Bartl

Wie ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn berichtete, habe er den jungen Mann, der in Begleitung eines anderen Mannes war, plötzlich im Bereich der Gleise gesichtet.

Das Unglück ereignete sich am Gleis 11. Ein heran rauschender Zug konnte nicht mehr bremsen und überrollte den jungen Mann.

Der unter Schock stehende Freund schrie um Hilfe und alarmierte den Notruf. Doch kurz darauf erlag seine Begleitung den schweren Verletzungen und starb. 

Die Feuerwehr war wenig später vor Ort, eine Notärztin konnte jedoch nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Der Leichnam wurde dem Institut für Rechtsmedizin übergeben. 

Die Bundespolizei wertet derzeit die Videoaufnahmen der Überwachungskamera aus. 

Der Freund wurde von der Polizei vernommen, ein Notfallseelsorger wurde hinzugezogen. Während des Einsatzes waren mehrere Gleise komplett gesperrt. Züge wurden auf andere Gleise umgelenkt. 

Update, 10.40 Uhr: Suizid nicht ausgeschlossen

Nach Rücksprache mit der Bundespolizei gibt es inzwischen Hinweise darauf, dass es sich bei dem Vorfall am Hauptbahnhof um einen Suizid gehandelt haben könnte. 

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren. Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Am Gleis 11 ist der Mann von dem Zug erfasst worden.
Am Gleis 11 ist der Mann von dem Zug erfasst worden.  © Blaulicht-News/Elias Bartl

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0