Schwer verletzt: 40-Jährige wendet und übersieht Rollerfahrerin!

Hamburg - Dieses Wendemanöver ging schief: Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Winterhude ist eine 36-jährige Rollerfahrerin am Donnerstagabend von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. 

Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)  © Boris Roessler/dpa

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr eine 40-jährige Frau mit ihrem Suzuki Swift aus Richtung Borgweg kommend den Südring in Richtung Saarlandstraße. 

Nachdem sie ein Stück in diese Richtung zurückgelegt hatte, wollte die Frau wenden. Hierfür fuhr sie zunächst in eine größere Parklücke auf der rechten Seite und setzte - ohne zu halten - zum Wenden an.

Hierbei übersah sie die 36-jährige Rollerfahrerin, die bereits unmittelbar vor dem Wendemanöver hinter ihr fuhr. Es kam zur Kollision zwischen dem Auto und dem Roller.

Gleich zwei Unfälle hintereinander auf dem Schiffbeker Weg
Hamburg Unfall Gleich zwei Unfälle hintereinander auf dem Schiffbeker Weg

Die Rollerfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Nach medizinischer Erstversorgung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

An den Kraftfahrzeugen entstand Sachschaden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: