Teilamputation nötig: Linienbus erfasst Fußgängerin an Bushaltestelle

Hamburg - Eine Fußgängerin ist Dienstagabend von einem Linienbus in Hamburg-Hoheluft-West erfasst und schwer verletzt worden.

Vor dem Bus liegt eine große Blutlache, das Bein der Frau soll bei dem Unfall schwer verletzt worden sein.
Vor dem Bus liegt eine große Blutlache, das Bein der Frau soll bei dem Unfall schwer verletzt worden sein.  © HamburgNews

Wie ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei Hamburg gegenüber TAG24 mitteilte, ging der Notruf um 17.38 Uhr ein.

Demnach ist eine Frau aus noch ungeklärter Ursache direkt an der Bushaltestelle Gärtnerstraße auf der Hoheluftchaussee von einem HVV-Bus der Linie 5 erfasst worden.

Nach Angaben eines Augenzeugen habe die Frau vor der Kollision versucht, die Straße vor dem fahrenden Bus zu überqueren.

Tragischer Unfall in Hamburg: Radfahrerin wird von Lkw erfasst und stirbt
Hamburg Unfall Tragischer Unfall in Hamburg: Radfahrerin wird von Lkw erfasst und stirbt

Nach ersten Erkenntnissen soll ein Bein der Fußgängerin überrollt und schwer verletzt worden sein. Die 43-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Feuerwehr sei eine Teilamputation des Fußes nötig.

Lebensgefahr bestehe aber keine, so der Polizei-Sprecher. Der Verkehrsunfalldienst sei aktuell noch vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: HamburgNews

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: