Tödlicher Unfall am AKN-Bahnhof: Mann wird vom Zug erfasst

Hamburg - Schrecklicher Unfall in Hamburg: Im Stadtteil Schnelsen hat ein Zug der AKN am Mittwoch einen Mann erfasst und tödlich verletzt.

Der tödliche Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag am AKN-Bahnhof Burgwedel.
Der tödliche Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag am AKN-Bahnhof Burgwedel.  © Blaulicht-News.de

Das Unglück geschah gegen 17 Uhr am Bahnhof Burgwedel, sagte ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei zu TAG24.

Aus bisher ungeklärter Ursache habe die Bahn den Mann erfasst. Dabei wurde er tödlich verletzt. Der Rettungsdienst konnte nur noch seine Leiche bergen.

Zur Identität des Toten lagen dem Polizeisprecher keine weiteren Angaben vor.

Smart-Fahrerin nimmt BMW die Vorfahrt: Drei Menschen kommen ins Krankenhaus
Hamburg Unfall Smart-Fahrerin nimmt BMW die Vorfahrt: Drei Menschen kommen ins Krankenhaus

Der Lokführer erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde behandelt. Weitere Menschen wurden nicht verletzt.

Wegen des Rettungseinsatzes musste die Holsteiner Chaussee (B4) gesperrt werden. Es kam zu Staus im Hamburger Norden und Ausfällen bei der AKN.

Gegen 19.24 Uhr war der Einsatz beendet und die Sperrungen konnten aufgehoben werden.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Dazu wurde die Leiche des Mannes in die Rechtsmedizin gebracht. Anscheinend hatte er Alkohol getrunken. Ob es sich um ein tragisches Unglück oder einen Suizid handelt, werden die Ermittlungen zeigen.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über mutmaßliche Suizide. Da sich der Vorfall aber im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, ihn doch zu thematisieren. 

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: