Fahndung der Polizei NRW: Dieses Mädchen (15) soll ihren Halbbruder (3) erstochen haben!

Bielefeld/Detmold - Ein 15-jähriges Mädchen soll nach Ermittlungen der Polizei im nordrhein-westfälischen Detmold ihren dreijährigen Halbbruder mit einem Messer tödlich verletzt haben.

Die Polizei suchte fieberhaft nach der 15-Jährigen und schnappte sie kurz nach dem Start der Öffentlichkeitsfahndung.
Die Polizei suchte fieberhaft nach der 15-Jährigen und schnappte sie kurz nach dem Start der Öffentlichkeitsfahndung.  © Polizei

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei leiteten am Donnerstag eine Öffentlichkeitsfahndung nach Oliwia-Marta Kargol ein.

Ihr wird vorgeworfen, in einem Mehrfamilienhaus in der Neulandstraße dem Kleinkind mit einem Messer tödliche Verletzungen zugefügt zu haben.

Mit einem Foto der Jugendlichen wird nach ihr gefahndet. Außerdem wurde bereits die Umgebung mit einem Hubschrauber und Diensthunden abgesucht. Oliwia-Marta wird wie folgt beschrieben:

EC-Karten-Dieb probiert es trotz Sperrung immer wieder: Wer kennt diesen Mann?
Fahndung EC-Karten-Dieb probiert es trotz Sperrung immer wieder: Wer kennt diesen Mann?
  • 1,75 Meter groß
  • schulterlange schwarze Haare
  • kräftige Figur

Zum Tatzeitpunkt war die Teenagerin mit einer schwarzen Jacke, einem roten Pullover und einer schwarzen Leggings bekleidet.

Die Hintergründe für die Tat sind momentan noch unklar. Im Zuge der Ermittlungen wurde die 15-köpfige Mordkommission "Neuland" ins Leben gerufen.

Hinweise zum gesuchten Mädchen an die 110 oder das Kriminalkommissariat Bielefeld

Wer die gesuchte Person antrifft, soll sich bei der Polizei unter der 110 melden. Hinweise nimmt außerdem das Kriminalkommisaariat 11 unter der Telefonnummer 0521/-5450 entgegen.

Mehr zum Thema Fahndung: