Klinik-Mitarbeiterin bewusstlos gewürgt: Wer hat den Täter gesehen?

Dortmund - Am 8. März dieses Jahres wurde eine 60-jährige Mitarbeiterin in der Pathologie der Klinik an der Beurhausstraße in Dortmund (NRW) angegriffen und lebensgefährlich verletzt, nachdem sie zwei Männer beim Versuch zu klauen erwischt hatte. Die Polizei fahdnet nun mit einem Phantombild nach einem der Täter.

Der schreckliche Vorfall spielte sich in einem Aufenthaltsraum im Klinikum Dortmund ab.
Der schreckliche Vorfall spielte sich in einem Aufenthaltsraum im Klinikum Dortmund ab.  © Bernd Thissen/dpa

Die ältere Frau betrat gerade einen Aufenthaltsraum, weil sie dort putzen wollte, als sie zwei unbekannte Männer sah, die versuchten einen Spind aufzubrechen.

Einer der beiden ging sofort auf sie zu und würgte sie so lange, bis sie bewusstlos wurde. Anschließend flüchteten die Täter.

Ein weiterer Mitarbeiter entdeckte die schwer verletzte Frau am Boden und holte sofort Hilfe.

Mann vor einem Jahr krankenhausreif geschlagen: Wer erkennt den brutalen Täter?
Fahndung Mann vor einem Jahr krankenhausreif geschlagen: Wer erkennt den brutalen Täter?

Sie wurde umgehend von einem Notarzt behandelt. Glücklicherweise bestand schon kurz darauf keine Lebensgefahr mehr.

Die Kripo sicherte Spuren am Tatort und sucht Zeugen, die Angaben zu Identität oder Aufenthaltsort der Tatverdächtigen geben können.

Die Beschreibung der Täter

Das Phantombild der Polizei soll bei der Fahndung nach dem Angreifer helfen.
Das Phantombild der Polizei soll bei der Fahndung nach dem Angreifer helfen.  © Polizei Dortmund

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

  • 15 bis 20 Jahre alt
  • mindestens 1,85 Meter groß, auffällig dick
  • auffällig rundes kindliches Gesicht, breite und volle Lippen
  • durch das starke Übergewicht auffällige Augenpartie
  • breite Nase
  • schwarze Haare (auf einer Kopfseite rasiert), markanter Seitenscheitel
  • schmale und gebogene Augenbrauen
  • in beiden Ohren jeweils ein großer schwarzer Stecker (vermutlich ein "Tunnel")
  • Bekleidung: dunkle Daunenjacke, dunkle Jeans, dunkle Sportschuhe, dunkler Teint, insgesamt gepflegtes Erscheinungsbild

Der zweite der Männer wird so beschrieben:

Nach brutalem Überfall auf Rentner im Tiergarten: 15-Jähriger stellt sich
Fahndung Nach brutalem Überfall auf Rentner im Tiergarten: 15-Jähriger stellt sich
  • bis zu 1,85 Meter groß
  • normale Figur (schlank)
  • ebenfalls ein kindliches Gesicht
  • schwarze gepflegte Haare (Kurzhaarschnitt)
  • Bekleidung: helle Jeans, dunkle Jacke, dunkle Sportschuhe, dunkler Teint, insgesamt gepflegtes Erscheinungsbild
Die Mordkommission möchte wissen, wer vor 9 Uhr oder etwa 9.15 Uhr auf dem Klinikgelände oder den umliegenden Straßen (Hohe Straße, Dudenstraße, Beurhausstraße, Alexanderstraße) einen der Täter gesehen hat. Hinweise werden von der Kriminalwache unter der Telefonnummer 0231/132 7441 entgegengenommen.

Titelfoto: Bildmontage: Bernd Thissen/dpa, Polizei Dortmund

Mehr zum Thema Fahndung: