Dreiste Masche! Mann überfällt Kölner Supermarkt mit diesem fiesen Trick

Köln - Dieser dreiste Überfall in Köln-Deutz macht fassungslos! Ein Unbekannter hatte sich mit einer frechen Masche Zutritt zu einem Supermarkt verschafft und einen Mitarbeiter (21) mit einem Messer bedroht.

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Kölner Polizei nun öffentlich nach dem unbekannten Mann.
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Kölner Polizei nun öffentlich nach dem unbekannten Mann.  © Bildmontage: Polizei Köln

Die Tat ereignete sich bereits am 3. Juni 2023, beschäftigt aber bis heute die Kölner Polizei.

Nachdem die Ermittlungen bisher erfolglos waren, hat die Polizei nun Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, um öffentlich nach dem Unbekannten zu fahnden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich der Mann gegen 21.10 Uhr an der Warenannahme eines Bio-Supermarktes auf der Deutzer Freiheit gemeldet.

Fahndungserfolg: Polizei Köln fasst mutmaßlichen Goldkoffer-Dieb!
Fahndung Fahndungserfolg: Polizei Köln fasst mutmaßlichen Goldkoffer-Dieb!

Hier gab er sich schließlich als Mitarbeiter der Tafel aus, um sich unter dem Vorwand, Lebensmittel für Bedürftige abzuholen, Zutritt zu den Räumlichkeiten zu verschaffen.

Daraufhin wurde der Unbekannte in den Supermarkt gelassen. Im Kühlraum zückte er schließlich ein Messer, um damit einen 21-jährigen Supermarkt-Mitarbeiter zu bedrohen und die Herausgabe von Bargeld zu fordern.

Polizei bittet Bürgerinnen und Bürger im Mithilfe: Könnt ihr Angaben zur Identität des Unbekannten machen?

Glücklicherweise konnte sich der 21-Jährige in den Verkaufsraum flüchten, woraufhin auch der mutmaßliche Räuber die Flucht ergriff - ohne Beute im Gepäck.

Bei der Tat war der Mann mit einer grauen Kappe, einem grauen Hemd, einer schwarzen Hose sowie grauen Turnschuhen bekleidet. Zudem hatte er eine schwarze Tasche dabei.

Die Polizei bittet nun um eure Mithilfe! Wenn ihr etwas gesehen habt oder helfen könnt, den Mann zu identifizieren, meldet euch unter der Rufnummer 0221/229-0 bei der Polizei Köln.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Köln

Mehr zum Thema Fahndung: