Fahndung nach flüchtigem Vergewaltiger erfolgreich beendet

Update, 5. Juli, 16.07 Uhr: Entflohener Vergewaltiger gefasst

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, konnte der aus der JVA Tegel entwichene Vergewaltiger am Vormittag in einer Wohnung in Berlin-Neukölln gefasst werden.

Er soll im Lauf des Tages wieder der Justiz überstellt werden.

Fahndungsmeldung vom 3. Juli, 20.03 Uhr

Berlin - Die Polizei Berlin bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach einem entflohenen Vergewaltiger.

Die Polizei Berlin hat den flüchtigen Vergewaltiger am Freitagvormittag festgenommen.
Die Polizei Berlin hat den flüchtigen Vergewaltiger am Freitagvormittag festgenommen.  © Polizei Berlin (Bildmontage)

Zu diesem Zweck hat die Behörde am Mittwochnachmittag Fotos des gesuchten Straftäters veröffentlicht.

Allerdings rät die Polizei potenziellen Augenzeugen dringend davon ab, sich dem Flüchtigen zu nähern oder ihn anzusprechen und stattdessen umgehend den Notruf 110 zu wählen.

Der Mann flüchtete am 29. Juni zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr im Rahmen eines begleiteten Ausgangs aus der Sicherungsverwahrung der Justizvollzugsanstalt Tegel.

Die Ermittler fragen, wer den Gesuchten seit seiner Flucht am 29. Juni 2024 gesehen hat oder weiß, wo er sich seitdem beziehungsweise aktuell aufhält. Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen des Flüchtigen oder Orten machen, an denen der Gesuchte verkehrt oder verkehrt hat?
Mopedfahrer verursacht Unfall und haut ab: Wer hat etwas gesehen?
Fahndung Mopedfahrer verursacht Unfall und haut ab: Wer hat etwas gesehen?

Hinweise nimmt die Polizei Berlin unter der Telefonnummer (030) 4664 - 966330, per E-Mail an Fahndung@Polizei.Berlin.de, über die Internetwache oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: 123RF/valentinb90, Polizei Berlin (Bildmontage)

Mehr zum Thema Fahndung: