Junge Frau im Wald vergewaltigt: Polizei veröffentlicht Phantombild

Wolfsburg - Im August wurde in einem Park in Wolfsburg eine Frau vergewaltigt. Nun veröffentlichte die Polizei eine Phantomskizze und bittet die Bevölkerung um Hilfe.

Die Polizei wendet sich mit dieser Phantomskizze an die Öffentlichkeit: Wer erkennt den Mann?
Die Polizei wendet sich mit dieser Phantomskizze an die Öffentlichkeit: Wer erkennt den Mann?  © Bildmontage: 123RF/chalabala, Polizei Wolfsburg

Am 22. August war das junge Opfer gegen 6.15 Uhr nahe dem Theaterparkplatz an der Braunschweiger Straße unterwegs.

In einem kleinen Waldstück auf der Höhe des Denkmals "Den Vätern zur Ehr, den Söhnen zur Lehr!", wurde sie dann von dem Täter bedrängt und schließlich sexuell missbraucht, das teilte die Polizei Wolfsburg mit.

Der Täter rannte dann in Richtung Theaterparkplatz davon. Die Geschädigte meldete die Tat sofort bei der Polizei, doch trotz ausführlicher Suchmaßnahmen konnte der Mann bisher noch nicht gefasst werden.

Berliner Wettbüro überfallen: Mutmaßlicher Täter in Lokal festgenommen
Fahndung Berliner Wettbüro überfallen: Mutmaßlicher Täter in Lokal festgenommen

Dank der Beschreibung des Opfers konnte eine Phantomskizze des mutmaßlichen Täters angefertigt werden.

Das Amtsgericht Braunschweig hat nun die Veröffentlichung der Zeichnung angeordnet und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Erkennt Ihr den Mann?

Die Polizei beschreibt den Sexualstraftäter wie folgt:

  • etwa 20 Jahre alt
  • 180 cm groß
  • normale Statur
  • dunkle, oben leicht gelockte und an den Seiten rasierte Haare
  • südeuropäisches, gepflegtes Erscheinungsbild
  • spricht akzentfrei Deutsch

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Erkennt Ihr den Mann von der Zeichnung? Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/46460, zu melden.

Titelfoto: Bildmontage: 123RF/chalabala, Polizei Wolfsburg

Mehr zum Thema Fahndung: