Nach Schüssen auf Shisha-Bar: Polizei nimmt Schützen fest

Hamburg - Die Hamburger Polizei suchte nach Schüssen auf eine Shisha-Bar im August nach dem mutmaßlichen Schützen. Am gestrigen Dienstag wurde er vorläufig festgenommen.

Im August wurden mehrere Schüsse auf eine Shisha-Bar in Hamburg abgegeben. Am Dienstag nahm die Polizei den mutmaßlichen Schützen fest.
Im August wurden mehrere Schüsse auf eine Shisha-Bar in Hamburg abgegeben. Am Dienstag nahm die Polizei den mutmaßlichen Schützen fest.  © Christoph Seemann/HamburgNews

Demnach waren im Zuge der Ermittlungen ein 45-jähriger Deutscher als mutmaßlicher Auftraggeber und ein 29-jähriger Afghane als mutmaßlicher Schütze in den Fokus geraten, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten.

Am Dienstag wurden daraufhin die Wohnungen der beiden in Hamburg sowie in Reppenstedt (Niedersachsen) durchsucht. Der mutmaßliche Schütze wurde dabei festgenommen, zudem wurden zwei Schreckschuss-, mehrere Hiebwaffen und eine nicht geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt.

Darüber hinaus wurden zur Sicherung möglicher Beweismittel auch die Wohnungen von Zeugen in Hamburg sowie in Lüneburg (Niedersachsen) durchsucht.

Brutaler Überfall mit Pistole auf Juwelier: Wer kennt diesen Mann?
Fahndung Brutaler Überfall mit Pistole auf Juwelier: Wer kennt diesen Mann?

Zu guter Letzt wurden auch die betroffene Shisha-Bar, die Wohnung ihres Betreibers (25) in Wedel (Schleswig-Holstein) sowie eine von ihm genutzte Lagerhalle in Ellerau durchsucht.

Gegen den 25-Jährigen wird demnach wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Er soll sich mit Waffen in den sozialen Netzwerken gezeigt haben.

Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung: 16. Oktober, 9.49 Uhr. Aktualisiert: 29. November, 15.56 Uhr

Titelfoto: Christoph Seemann/HamburgNews

Mehr zum Thema Fahndung: