19-Jähriger brutal niedergestochen: Drei Tatverdächtige gefasst

Hamburg - Nach der beinahe tödlichen Messerattacke gegen einen 19-Jährigen am Hamburger Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt ist die Polizei weiterhin auf der Suche nach mehreren Tätern.

Die Polizei sucht nach diesen Männern.
Die Polizei sucht nach diesen Männern.  © Polizei Hamburg

Im Zusammenhang mit dem versuchten Tötungsdelikt veröffentlichte sie am Montag mehrere Bilder aus Überwachungskameras von drei bislang noch unbekannten jungen Männern.

Die drei hätten den Erkenntnissen zufolge Mitte März während eines Streits mit einer Gruppe Jugendlicher gleichzeitig das spätere Opfer attackiert, wie die Polizei weiter mitteilte.

Einer der drei habe schließlich zweimal mit einem Messer auf den 19-Jährigen eingestochen und ihn so lebensgefährlich verletzt.

Im Anschluss sei das Trio mit einer geraubten Tasche geflüchtet. Der Teenager überlebte den Angriff.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040/4286-56789 oder an jeder Polizeidienststelle entgegen.

Update, 14. April, 18.55 Uhr: Tatverdächtige gefasst

Wie die Polizei mitteilte, meldeten sich zwei der drei Tatverdächtigen einige Tage später selbst bei der Polizei.

Die Ermittlungen der Mordkommission hätten inzwischen außerdem zu einer Festnahme des dritten Tatverdächtigen (20) geführt.

Alle Männer wurden bereits einem Haftrichter vorgeführt.

Titelfoto: Polizei Hamburg

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0