Tankstelle mit vorgehaltener Schusswaffe überfallen: Polizei fahndet mit neuen Fotos!

Kassel - Bereits am 27. November 2022 ereignete sich in Kassel ein skrupelloser Tankstellen-Überfall. Die Fahndung blieb bislang erfolglos, weshalb nun Bilder der Überwachungskamera veröffentlicht wurden.

Die Bilder der Überwachungskamera zeigen den schwarz gekleideten Tankstellen-Räuber von Kassel. Gut zu erkennen sind die dunklen Schuhe der Marke New Balance.
Die Bilder der Überwachungskamera zeigen den schwarz gekleideten Tankstellen-Räuber von Kassel. Gut zu erkennen sind die dunklen Schuhe der Marke New Balance.  © Polizeipräsidium Nordhessen

An besagtem November-Tag betrat der mit einer Mund-Nasen-Maske verhüllte Mann gegen 22.35 Uhr die Shell-Tankstelle an der Harleshäuser Straße im Kasseler Stadtteil Kirchditmold.

Nachdem er sich kurz im Laden umgesehen hatte, zückte er unverblümt eine Schusswaffe und bedrohte damit die zu diesem Zeitpunkt allein anwesende Kassiererin.

Der Räuber forderte die Frau auf, ihm Bargeld aus der Kasse auszuhändigen, was die Tankstellen-Mitarbeiterin dem Polizeibericht nach dann auch tat.

Zwei Männer schwer verletzt: Wer kennt diesen Macheten-Mann?
Fahndung Zwei Männer schwer verletzt: Wer kennt diesen Macheten-Mann?

Anschließend flüchtete der Kriminelle laut Angaben mit einer geringen Bargeldsumme in Richtung Christbuchenstraße. Die Kassiererin blieb glücklicherweise körperlich unverletzt.

Eine unmittelbare Großfahndung der Polizei blieb bis heute ohne Ergebnis und auch die intensiven Ermittlungsarbeiten der Kasseler Kriminalpolizei brachten bislang keinen Erfolg.

Jetzt versuchen die Beamten, dem Täter mithilfe von aufgenommenen Bildern der Überwachungskamera auf die Schliche zu kommen. Die mit dem Fall betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 erhoffen sich durch die Veröffentlichung der Bilder sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Polizei sucht im Fall des Tankstellen-Überfalls von Kassel dringend nach Zeugen

Den flüchtigen Räuber beschreibt die Polizei wie folgt:

  • circa 20 bis 30 Jahre alt
  • etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • sprach akzentfreies Deutsch
  • war zum Tatzeitpunkt komplett schwarz gekleidet
  • trug dunkle Schuhe der Marke New Balance mit heller Sohle

Etwaige Zeugen werden gebeten, sich dringend mit dem Polizeipräsidium Nordhessen unter der Rufnummer 05619100 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Nordhessen

Mehr zum Thema Fahndung: