Tatort Hermannstraße: Polizei Berlin identifiziert mutmaßlichen Messerstecher

Berlin - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem unbekannten Mann, der im Sommer 2020 einen 29-Jährigen in einem U-Bahnhof niedergestochen haben soll.

Die Polizei Berlin hat den Tatverdächtigen aufgrund von Zeugenaussagen identifiziert.
Die Polizei Berlin hat den Tatverdächtigen aufgrund von Zeugenaussagen identifiziert.  © Polizei Berlin (Bildmontage)

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei fragte der Tatverdächtige sein Opfer am 12. Juni 2020 im U-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln nach Drogen und Bargeld.

Als der 29-Jährige beides verneinte, habe der Unbekannte ein Messer gezogen und ihn mit Stichen in der rechten Brust und am linken Unterarm verletzt.

Nach Aussagen des nach eigenen Angaben heroinabhängigen Geschädigten komme der Tatverdächtige ebenfalls aus dem Drogenmilieu.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • arabischer oder türkischer Herkunft
  • 25 bis 30 Jahre alt

  • 1,70 bis 1,75 Meter groß

  • schlank

  • schwarzes, lockiges Haar

  • kurzer Bart

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt den auf den Fotos abgebildeten Mann, möglicherweise sogar seinen Namen, und kann Hinweise zu seinem Aufenthalt geben? Wer weiß etwas über den Hintergrund dieser Tat?

Die Polizei Berlin startet bei Twitter einen Fahndungsaufruf nach dem Tatverdächtigen

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) in der Friesenstraße 16, 10965 Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, unter der Telefonnummer 030/4664573410 (innerhalb der Bürodienstzeiten) oder 030/4664571100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail an Dir5K34@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update, 6. Mai, 14.04 Uhr: Polizei Berlin identifiziert Tatverdächtigen

Wie die Polizei Berlin am Donnerstag mitteilte, konnte der Tatverdächtige aufgrund von Zeugenaussagen als 22-Jähriger identifiziert werden.

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0