TÜV-Skandal in Sachsen: Ist ER der geheime Vermittler?

Chemnitz - Der wohl größte TÜV-Betrug von Mittelsachsen beschäftigt die Justiz. Bis zu 1600 Fahrzeuge könnten in den Skandal involviert sein (TAG24 berichtete).

Thomas A. (58) soll Fahrzeuge an den verurteilten Prüfingenieur Gert K. (42) vermittelt haben. Das Verfahren gegen ihn wurde ausgesetzt.
Thomas A. (58) soll Fahrzeuge an den verurteilten Prüfingenieur Gert K. (42) vermittelt haben. Das Verfahren gegen ihn wurde ausgesetzt.  © Haertelpress

Jetzt stand ein vermeintlicher Mittelsmann vor dem Amtsgericht Chemnitz. Thomas A. (58) soll Fahrzeuge an den verurteilten Prüfingenieur Gert K. (42) vermittelt haben.

Im konkreten Fall geht es um einen VW Lupo. Thomas A. habe laut Anklage Fahrzeugdaten an Gert K. übermittelt. Ohne sich die Rostlaube anzuschauen, soll der TÜV-Prüfer einen positiven Bericht inklusive Plakette ausgestellt haben. 

Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe: "Er hat ihn sich zu hundert Prozent angeschaut." Er selbst will keine Gegenleistung für die Vermittlung bekommen haben. Die Beweise sprechen eine andere Sprache. LKA-Fahnder hatten mehrere Telefongespräche abgehört. Unter anderem habe K. zu A. gesagt: "Kannst du mir die Kilometer schicken." 

Für den Richter nicht nachvollziehbar: "Wenn er sich ihn angeschaut hat, wieso werden dann Fahrzeugdaten per Handy ausgetauscht?" Weitere Gespräche erwecken den Anschein, dass der Angeklagte den Prüfer wegen größerer Fahrzeugschäden beruhigen wollte. Es ging nicht nur um den Lupo. 

"Wir kennen uns schon lange. Ich habe mehrfach Autos an ihn vermittelt." Alles sei legal gewesen. Zur Verurteilung wegen Bestechung und Anstiftung zur Falschbeurkundung im Amt kam es nicht (Verfahren ausgesetzt). Weil Zeuge Gert K. selbst noch in Verfahren verwickelt ist, machte er von seinem Auskunftsverweigerungsrecht Gebrauch. 

Gert K. (42) wurde im September 2019 vom Amtsgericht Chemnitz wegen Bestechlichkeit in 16 Fällen zu 22 Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Berufungsverfahren steht noch aus. 

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0