Chemnitzer Ex-Autokönig schwänzt Gerichtstermin: Ordnungshaft!

Chemnitz - Einst war Autohändler Christian Weise (52) eine große Nummer in Chemnitz. Doch seit einigen Jahren ist er Stammgast im Gerichtssaal, wurde schon wegen Betrugs und Drogenhandels verurteilt. Jetzt kommen offenbar neue Delikte hinzu.

Ex-Autokönig Christian Weise (52) muss in Ordnungshaft. (Archivbild)
Ex-Autokönig Christian Weise (52) muss in Ordnungshaft. (Archivbild)  © Harry Härtel (Härtelpress)

Eigentlich hätte Weise am Donnerstag im Amtsgericht Chemnitz erscheinen müssen - tat er aber nicht. 

Richterin Karen Frey (58) musste den Ex-Autokönig polizeilich vorführen lassen, allerdings ohne Erfolg. Beamte erreichten den Angeklagten nicht unter seiner Wohnadresse, sondern nur telefonisch. 

Bis zum nächsten Termin ordnete die Richterin Ordnungshaft an. Laut Anklage wurde Weise am 19. April dieses Jahres auf der Kaßbergstraße ohne Führerschein erwischt. 

Nicht nur das: "Der Angeklagte soll mit einem VW Golf mit einer Blutalkoholkonzentration von 2,23 Promille gefahren sein", erklärte Gerichtssprecherin Birgit Feuring. 

Den Führerschein musste er zuvor wegen eines anderen Trunkenheitsdeliktes abgeben. Für die neuen Vergehen drohen ein Jahr Haft oder Geldstrafe.

Christian Weise wurde schon 2018 wegen Drogenbesitzes und -handels zu zweieinhalb Jahren Haft. Er hatte einen Mitarbeiter mit Crystal bezahlt. Das Urteil ist bis heute nicht rechtskräftig. Bekannt wurde der Autokönig auch durch sein Sponsoring bei der Moto3-WM.

Titelfoto: Harry Härtel (Härtelpress)

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0