Vater missbrauchte zigfach eigene Tochter und muss mehrere Jahre in den Knast

Dresden - Da half weder weinen noch gestehen: 164-mal missbrauchte Marco D. (33) seine eigene Tochter, muss dafür nun sechs Jahre und acht Monate hinter Gitter. Nachdem sich sein Opfer der Familie offenbart hatte, hatte sich der Dresdner selbst der Polizei gestellt.

Marco D. (33) wurde wegen 164-fachen Missbrauchs am Dienstag vom Dresdner Landgericht verurteilt.
Marco D. (33) wurde wegen 164-fachen Missbrauchs am Dienstag vom Dresdner Landgericht verurteilt.  © Peter Schulze

"Es passierte, wenn ich mit ihr allein zu Hause war oder die Mutter schlief", gestand der gebürtige Portugiese und Vater dreier Kinder.

"Ich wünschte, ich hätte das nie getan. Ich habe mich nie zu Kindern hingezogen gefühlt."

Die Taten begannen, als seine Tochter neun Jahre alt war und die Mutter ihn betrogen haben soll.

Straßenbahn-Zündler von Dresden bekommt Psychiatrie auf Bewährung
Gerichtsprozesse Dresden Straßenbahn-Zündler von Dresden bekommt Psychiatrie auf Bewährung

Beim ersten Mal soll er sie sogar vergewaltigt haben.


Das bestritt Marco D. Trotzdem verurteilte ihn das Gericht auch für diesen Übergriff mit zu insgesamt 80 Monaten Haft.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: