Homophober Angriff gegen Prince Charming? Prozess gegen Security-Mitarbeiter beginnt

Hamburg - Anfang Dezember 2021 soll Nicolas Puschmann (31) auf einem Hamburger Weihnachtsmarkt von dem Security-Mitarbeiter P. (39) tätlich angegriffen worden sein. Nun beginnt der Prozess gegen den 39-Jährigen.

Nicolas Puschmann (31) meldete sich blutverschmiert auf Instagram.
Nicolas Puschmann (31) meldete sich blutverschmiert auf Instagram.  © Fotomontage: Screenshot/Instagram, nicolaspuschmann

Was war geschehen? Der Reality-TV-Star besuchte am besagten Abend mit mehreren Freunden den beliebten "Santa Pauli"-Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Spielbudenplatz.

Ganz so feuchtfröhlich, wie sich die Gruppe die Nacht vermutlich vorgestellt hatte, endete diese leider nicht. Im Gegenteil.

Blutverschmiert und aufgelöst tauchte Puschmann später in der Instagram-Story einer Bekannten auf und erklärte: "Wenn ihr meint, dass sich Leute nicht mehr einsetzen sollten und nicht mit Männern gemeinsam tanzen sollten, im TV oder CSD feiern sollten, weil wir ja eh alle die gleichen Rechte haben - nein, haben wir nicht und es gibt genügend Leute, die finden uns extrem scheiße."

Er will weiter "seine Wahrheit" verbreiten: Flughafen-Geiselnehmer legt Revision ein
Gerichtsprozesse Hamburg Er will weiter "seine Wahrheit" verbreiten: Flughafen-Geiselnehmer legt Revision ein

Angegriffen haben soll ihn ein 39-jähriger Security-Mitarbeiter, der sich am 24. Januar vor dem Hamburger Amtsgericht verantworten muss.

Nicolas Puschmann erlitt Verletzung an der Nase und Schwellungen

Nicolas und Vadim Garbuzov (35) tanzten bei "Let's Dance" einen Tango zu "Neruda".
Nicolas und Vadim Garbuzov (35) tanzten bei "Let's Dance" einen Tango zu "Neruda".  © Andreas Renz/Getty/POOL/dpa

Wie die Generalstaatsanwaltschaft Hamburg jetzt mitteilte, soll der Angeklagte Puschmann in der Nacht zum 3. Dezember grundlos ins Gesicht geschlagen haben, wodurch dieser eine Verletzung an der Nase und Schwellungen erlitt.

Der Auseinandersetzung seien demnach abwertende Äußerungen des Angeklagten gegenüber dem Reality-TV-Star und dessen Begleiter vorausgegangen, heißt es weiter. Ob es sich dabei um homophobe Äußerungen handelte, lässt sich derzeit nur mutmaßen.

Puschmann wurde durch die Kuppelshow "Prince Charming" bekannt, in der er 2019 nach seiner großen Liebe suchte. Gefunden hat er damals Lars Tönsfeuerborn (33). Inzwischen sind die beiden Männer nicht mehr liiert.

Erneut verurteilt: Holocaust-Leugnerin muss ins Gefängnis
Gerichtsprozesse Hamburg Erneut verurteilt: Holocaust-Leugnerin muss ins Gefängnis

Bei seiner "Let's Dance"-Teilnahme sorgte der erste deutsche "Prince Charming" für ein absolutes Novum. Zum ersten Mal in der Historie des Promi-Tanzwettbewerbs standen zwei Männer zusammen auf dem Parkett.

Nicolas und Profi Vadim Garbuzov (35) erreichten mit ihren Performances Platz 3.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram, nicolaspuschmann

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Hamburg: