Baby im Altkleider-Container entsorgt: Kind lebte noch bei der Geburt

Tangerhütte - Am Montag wurde eine Baby-Leiche in einem Altkleidercontainer entdeckt. Eine Obduktion konnte nun auf die Todesursache schließen - es war Totschlag!

Am Montag wurde in einem Altkleidercontainer die Leiche eines Säuglings entdeckt.
Am Montag wurde in einem Altkleidercontainer die Leiche eines Säuglings entdeckt.  © TNN/dpa

Das tote Kind wurde am Vormittag bei Leerungsarbeiten aus dem Container geborgen, der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Eine Obduktion gab nun Klarheit auf die Identität des Säuglings und auf die Todesursache. Das Baby sei lebendig auf die Welt gekommen und dann gewaltsam getötet worden, das teilte die Polizeiinspektion Stendal am Donnerstag mit.

Als Tatverdächtige konnten die 40-jährige Mutter und ein 33-jähriger Mann ermittelt werden. Sie wohnen in einer gemeinsamen Wohnung in Tangerhütte.

Rechtsextremist Liebich im Juni wieder vor Gericht
Gerichtsprozesse Sachsen-Anhalt Rechtsextremist Liebich im Juni wieder vor Gericht

Als die vermeintlichen Täter festgenommen wurden, räumte die Mutter sofort die Tat ein und gab an, ihr Kind allein getötet und dann im Altkleidercontainer entsorgt zu haben.

Die Frau wurde dem Haftrichter vorgeführt und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Der 33-Jährige wurde entlassen.

Wie das Baby getötet wurde, teilte die Polizei nicht mit.

Originalmeldung von 17.04 Uhr, aktualisiert um 17.58 Uhr.

Titelfoto: TNN/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Sachsen-Anhalt: