Mann lässt auf belebter Straße die Hose runter: Was er dann mit einem Hund tut, verstört alle

Clearwater (Florida) - Was ging nur in dem Kopf dieses Mannes vor? Auf der belebten McMullen Booth Road in der US-Stadt Clearwater ließ Chad Mason (36) vergangenen Sonntag plötzlich die Hose herunter. Vor den Augen der Passanten, darunter mindestens ein Minderjähriger, packte er sich den Goldendoodle, den er eigentlich Gassi geführt hatte. Dann begann er, den Vierbeiner sexuell zu missbrauchen.

Der Goldendoodle (Symbolbild) wurde auf offener Straße schwer von Chad Mason (36) missbraucht.
Der Goldendoodle (Symbolbild) wurde auf offener Straße schwer von Chad Mason (36) missbraucht.  © Bildmontage: 123RF/mathieulphotographie/Clearwater Police Department

Entsetzt mussten die Menschen mit ansehen, wie der arme Hund in aller Öffentlichkeit vergewaltigt wurde. Verstörte Beobachter griffen gegen 16.30 Uhr zu ihren Handys, alarmierten die Polizei, wie aktuell der Daily Star berichtet.

Als die Beamten eintrafen, ergriff Mason die Flucht. Ausgerechnet in einer Kirche suchte der 36-Jährige Zuflucht. Doch statt sich dort ruhig zu verhalten, randalierte er direkt weiter.

Unter anderem warf er eine Krippe um, zerbrach Topfpflanzen, machte sich außerdem an Spielzeug zu schaffen, das in der Kinderecke lag. Geschätzter Schaden: 400 US-Dollar (circa 380 Euro).

Er soll 21 Frauen missbraucht haben: Porno-König Ron Jeremy wegen Sex-Verbrechen nicht belangt
Missbrauch Er soll 21 Frauen missbraucht haben: Porno-König Ron Jeremy wegen Sex-Verbrechen nicht belangt

Noch bevor die Cops eintrafen, flüchtete der Randalierer aus dem Gotteshaus. Als er dann versuchte, ein Auto zu knacken, klickten die Handschellen. Die Beamten hatten ihn auf frischer Tat ertappt.

Polizei berichtet über den Fall auf Twitter

Neben der Anklage wegen sexueller Handlungen mit einem Tier muss sich Mason unter anderem wegen zweier Fälle von Entblößung der Geschlechtsorgane, Sachbeschädigung und Sachbeschädigung an einem Gotteshaus verantworten.

Laut Fox News behauptete der Beschuldigte, dass er den eigentlichen Besitzer des Hundes gekannt habe und für ihn mit dem Tier spazieren gegangen sei.

Im Polizeibericht, der teilweise auf Twitter veröffentlicht wurde, heißt es, Mason habe "begonnen, in den umliegenden Gegenden Verwüstung anzurichten".

Der junge Mann wurde in das Gefängnis von Pinellas County eingeliefert, wo er derzeit auf seinen Gerichtstermin wartet, so die Behörden.

Titelfoto: Bildmontage: 123RF/mathieulphotographie/Clearwater Police Department

Mehr zum Thema Missbrauch: