Frau schneidet ihrem Ehemann den Penis ab und brät ihn in Sojaöl

Sao Goncalo - In Brasilien wurde eine Frau (33) wegen des Verdachts festgenommen, ihren Ehemann brutal getötet zu haben. Doch allein bei der Tat blieb es nicht! Anschließend soll sie seinen Penis abgeschnitten und gebraten haben.

Die Tatverdächtige habe sich reumütig gezeigt und stellte sich der Polizei. Ihre Anwältin erklärte, dass ihre Mandantin in Notwehr gehandelt habe. (Symbolbild)
Die Tatverdächtige habe sich reumütig gezeigt und stellte sich der Polizei. Ihre Anwältin erklärte, dass ihre Mandantin in Notwehr gehandelt habe. (Symbolbild)  © 123rf.com/Sirawit Hengthabthim

Laut "Daily Mail" wurden die Beamten am Montag in das Haus des Paares in Sao Goncalo gerufen und fanden dort die leblose, nackte und verstümmelte Leiche des Opfers.

Dayane Cristina Rodrigues Machado habe sich der Polizei gestellt. Sie wurde sofort abgeführt.

Der Tote wurde bislang nur durch seinen Vornamen Andre identifiziert.

Drei Verletzte, ein Toter nach EM-Party - Doch was war das Motiv?
Mord Drei Verletzte, ein Toter nach EM-Party - Doch was war das Motiv?

Berichten zufolge waren Dayane und Andre zehn Jahre zusammen, bevor sie sich vor zwei Jahren trennten. Das Paar hatte einen achtjährigen Sohn und eine fünfjährige Tochter und betrieb gemeinsam eine Pizzeria. Gelegentlich trafen sie sich weiterhin auch privat.

Ob die Kinder zum Tatzeitpunkt anwesend waren, ist unklar.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Verbrechen gegen vier Uhr morgens stattgefunden hat. Zuvor war das Paar noch in einer Snackbar. Offenbar kam es dort zum heftigen Streit über die Trennung. Zu Hause muss die Situation dann eskaliert sein.

Die Polizei beschlagnahmte am Tatort ein Küchenmesser, mit dem Dayane ihren Mann vermutlich umbrachte und anschließend zerstückelte. Nach Angaben der Beamten hatte die Frau seinen Penis abgeschnitten und dann in einer Pfanne in Sojaöl gebraten.

Anklage wegen Mordes und Leichenschändung

Machado wurde inzwischen wegen Mordes und Leichenschändung angeklagt. Ihre Anwältin erklärte, Andre habe ihre Mandantin bedroht und sie ihn daraufhin in Notwehr getötet. Doch Andres Schwester Adriana Santos sieht das anders. Sie behauptete, dass die Beschuldigte ihren Bruder aus Rache tötete, weil er sie betrogen habe.

Andere Verwandte gaben an, dass sich das Paar ständig gestritten hätte und Machado ihren Mann sogar einmal bei der Polizei anzeigte.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: 123rf.com/Sirawit Hengthabthim

Mehr zum Thema Mord: