Kinder von Balkon gestoßen, dreijähriges Mädchen tot: Prozess gegen Mutter im Januar

Saarbrücken/Main-Taunus-Kreis - Das Landgericht Saarbrücken verhandelt am 11. Januar über den Fall einer Frau, die in Saarbrücken ihre beiden Kinder von einem Balkon geworfen haben soll.

Der Prozess findet in Saarbrücken statt, da sich dort die Tat ereignete - die mutmaßliche Täterin lebte mit ihren Töchtern im hessischen Main-Taunus-Kreis. (Symbolbild)
Der Prozess findet in Saarbrücken statt, da sich dort die Tat ereignete - die mutmaßliche Täterin lebte mit ihren Töchtern im hessischen Main-Taunus-Kreis. (Symbolbild)  © Marc Tirl/dpa

Die dreijährige Tochter war Ende Juli 2022 bei dem Sturz aus etwa fünf Metern ums Leben gekommen.

Ihre einjährige Schwester und die Frau, die anschließend selbst in die Tiefe sprang, überlebten.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Frau zum Zeitpunkt der Tat wegen einer psychischen Erkrankung schuldunfähig war, wie das Landgericht Saarbrücken am Freitag mitteilte.

Nach grausamem Mord an DPD-Lieferboten: Zwei Männer in Österreich festgenommen
Mord Nach grausamem Mord an DPD-Lieferboten: Zwei Männer in Österreich festgenommen

In dem sogenannten Sicherungsverfahren geht es um ihre dauerhafte Unterbringung in einer speziellen psychiatrischen Einrichtung.

Die Familie wohnte im Main-Taunus-Kreis in Hessen und war zu Besuch bei den Großeltern im Saarland.

Der Lebensgefährte und Vater der Mädchen und weitere Angehörige befanden sich während der Tat in der Wohnung, sie wurden anschließend von Notfallseelsorgern betreut.

Titelfoto: Marc Tirl/dpa

Mehr zum Thema Mord: