Mit Militär-Maschine! Deutschland weist Giulias (†22) mutmaßlichen Killer aus

Leipzig - Deutschland hat am Samstag einen 22-Jährigen an Italien ausgeliefert, der seine Ex-Freundin umgebracht haben soll.

Filippo T. (22) soll seine Ex-Freundin Giulia C. (†22) umgebracht haben.
Filippo T. (22) soll seine Ex-Freundin Giulia C. (†22) umgebracht haben.  © Screenshots/Instagram

Eine Woche nach seiner Festnahme auf der A9 bei Leipzig wurde der mutmaßliche Mörder Filippo T. mit einem Militärflugzeug nach Venedig gebracht. Der Tod der 22-jährigen Giulia C. macht in Italien Schlagzeilen. Daraus hat sich eine Grundsatzdebatte über Gewalt gegen Frauen entwickelt.

In vielen italienischen Städten gab es in den vergangenen Tagen Demonstrationen. An Schulen und Universitäten wurden Schweigeminuten eingelegt.

Aus Protest gegen Femizide wurde am Samstag - dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen - vielerorts mit Schlüsselbunden Krach geschlagen.

37-jähriger Mann verhaftet! Hat er seine Mutter umgebracht?
Mord 37-jähriger Mann verhaftet! Hat er seine Mutter umgebracht?

Dem 22-Jährigen wird zur Last gelegt, die Studentin vor zwei Wochen nach einer Verabredung getötet zu haben.

Polizeiautos verlassen den Flughafen in Venedig. Dorthin war Filippo T. von Deutschland ausgeflogen worden.
Polizeiautos verlassen den Flughafen in Venedig. Dorthin war Filippo T. von Deutschland ausgeflogen worden.  © Lucrezia Granzetti/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Die Leiche der jungen Frau wurde erst nach tagelanger Suche in einer Schlucht im Norden des Landes entdeckt.

Titelfoto: Screenshots/Instagram

Mehr zum Thema Mord: