Rentnerin brutal attackiert: Wollte ihr Enkel sie ermorden?

Aschaffenburg - Der Rettungsdienst stieß auf eine durch extreme Gewalt schwer verletzte Seniorin. Schnell stand ein grausiger Verdacht im Raum: Wollte der Enkel der Frau seine Großmutter töten?

Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte Seniorin auf schnellstem Weg in eine Klinik. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte Seniorin auf schnellstem Weg in eine Klinik. (Symbolbild)  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die entsetzliche Bluttat ereignete sich bereits am gestrigen Montagmorgen, wie die Polizei in Unterfranken mitteilte.

Gegen 6.20 Uhr sei die zentrale Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst wegen einer verletzten Frau in der Gemeinde Krombach bei Aschaffenburg alarmiert worden. Notarzt und Sanitäter waren rasch vor Ort und kümmerten sich um die schwer verletzte Seniorin.

Die Wunden der Frau waren so gravierend, dass umgehend ein Rettungshubschrauber herbeigerufen wurde, um die Rentnerin auf dem schnellsten Weg in eine Klinik zubringen.

Identität geklärt! Leichenteile gehören zu vermisstem Mann
Mord Identität geklärt! Leichenteile gehören zu vermisstem Mann

Auch die Polizei war rasch zur Stelle. Für die Ermittler ergaben sich schnell "Hinweise auf ein versuchtes Tötungsdelikt", wie ein Sprecher sagte – damit ist entweder versuchter Totschlag oder versuchter Mord gemeint.

Als dringend tatverdächtig wurde der Enkel der Frau ausgemacht, welcher mit ihr im selben Haushalt lebt. Der Mann war bei der Auffindung seiner schwer verletzten Großmutter nicht zugegen, er wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Bluttat in Krombach bei Aschaffenburg: Polizei fasst Verdächtigen nach kurzer Fahndung

Schon kurz darauf stießen Polizisten in Krombach auf den Gesuchten und nahmen ihn fest. "Der Mann war bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar", ergänzte der Polizeisprecher.

Der Verdächtige sei "psychisch auffällig", hieß es weiter. Noch am Montagnachmittag sei er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Dieser habe verfügt, dass der Verdächtige "aufgrund des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes" in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht und festgehalten wird.

Die Ermittlungen zu dem Fall durch die Kriminalpolizei in Aschaffenburg dauern an.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Mord: