Wegen psychischer Krankheit? Mann (31) soll Vater brutal hingerichtet haben

Gensingen - Ein Mann soll im rheinland-pfälzischen Gensingen im Kreis Mainz-Bingen seinen 68 Jahre alten Vater getötet haben.

Massive Gewalteinwirkung auf den Kopf sowie scharfe Gewalteinwirkung auf den Hals sollen laut Polizei die Todesursache gewesen sein (Symbolfoto).
Massive Gewalteinwirkung auf den Kopf sowie scharfe Gewalteinwirkung auf den Hals sollen laut Polizei die Todesursache gewesen sein (Symbolfoto).  © 123RF/udo72

Das Amtsgericht in Mainz hat am Donnerstag angeordnet, dass der 31 Jahre alte Sohn vorläufig in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden soll. Wie die Polizei am Donnerstag weiterhin mitteilte, leidet der Tatverdächtige an einer chronischen paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie.

Ermittlungen zufolge soll er seinen Vater an dessen Wohnort in Gensingen auf ziemlich brutale Art und Weise getötet haben. "Nach einer vorläufigen rechtsmedizinischen Einschätzung ist der Vater durch massive Gewalteinwirkung auf den Kopf sowie scharfe Gewalteinwirkung gegen den Hals verstorben", heißt es in einer Mitteilung.

Der verdächtige Sohn wurde nach der Tat am Mittwoch festgenommen. Die Ermittlungen zu einem möglichen Motiv dauern an.

Den Angaben zufolge setzt die Kriminalpolizei auf die Befragung von Zeugen und Nachbarn um so die Hintergründe der Tat zu ergründen.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0