Nachbarn auf Kriegsfuß: Polizei muss einschreiten und leitet Verfahren ein!

Burg - Am frühen Samstagnachmittag musste die Polizei in Burg (Landkreis Jerichower Land) mehrmals bei einem Streit unter Nachbarn eingreifen.

Ein Anwohner in Burg hat unter anderem seine Nachbarn bedroht und sie mit lauter Musik belästigt. (Symbolbild)
Ein Anwohner in Burg hat unter anderem seine Nachbarn bedroht und sie mit lauter Musik belästigt. (Symbolbild)  © Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, 123RF/musmaster

Gegen 14 Uhr meldete sich ein Anwohner aus der Bergstraße, der sich über die laute Musik und das Herumgrölen seines Nachbarn während der Mittagsruhe beschwerte.

Angerückte Polizisten konnten diese Schilderung bestätigen. Schon auf der Straße schallte ihnen Heinz Rudolf Kunze über Lautsprecher entgegen, teilte das Polizeirevier Jerichower Land mit.

Erst nach mehrmaligem Klingeln ging der störende Bewohner an die Tür und zeigte sich direkt unkooperativ.

Mann sprüht in Hellersdorf Substanz auf Nachbarn: SEK-Einsatz!
Nachbarschaftsstreit Mann sprüht in Hellersdorf Substanz auf Nachbarn: SEK-Einsatz!

Nach einer längeren Diskussion wurde die Musik ausgestellt. Anschließend kehrten die Polizisten wieder zurück in ihre Dienststelle.

Kaum angekommen, erreichte sie wieder ein Anruf aus der Bergstraße. Diesmal meldete sich ein anderer Anwohner und schilderte, von seinem Nachbarn bedroht worden zu sein.

Anschließend sei dieser mit einem Kumpel weggegangen.

Die Beamten konnten beide in der Innenstadt auffinden und ermahnten sie. Mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren und Strafverfahren wurden eingeleitet.

Titelfoto: Bildmontage: Carsten Rehder/dpa, 123RF/musmaster

Mehr zum Thema Nachbarschaftsstreit: