Auto geklaut und geflüchtet: Polizei stoppt jugendliche Täter durch Schüsse

Mörfelden-Walldorf/Erzhausen - Erst durch Schüsse aus der Dienstwaffe konnte die Polizei drei Tatverdächtige stoppen, die zuvor eine Frau bedroht und ihr Auto geklaut haben sollen.

Erst nachdem einer der Polizisten auf den Nissan (l.) geschossen hatte, hielt der Fahrer den Wagen an.
Erst nachdem einer der Polizisten auf den Nissan (l.) geschossen hatte, hielt der Fahrer den Wagen an.  © 5VISION.NEWS

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen schilderte den Vorfall nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse.

So sollen die drei Verdächtigen im Alter von 16 und 18 Jahren zunächst auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der "Südlichen Ringstraße" die Frau mit vorgehaltener Schusswaffe dazu aufgefordert haben, ihnen ihren Autoschlüssel zu geben.

Dann stiegen sie laut dem Sprecher der Polizei in den grauen Nissan der Frau und suchten das Weite. Das Opfer verständigte die Polizei, die auch umgehend die Fahndung nach den Tätern einleitete.

Geklauter BMW aus Bayern in Sachsen entdeckt
Polizeimeldungen Geklauter BMW aus Bayern in Sachsen entdeckt

Eine Streife entdeckte nur wenig später den Wagen in der Dieselstraße im nahe gelegenen Mörfelden-Walldorf. Die Polizisten versuchten dann, den Wagen zu stoppen.

Allerdings habe der Fahrer nicht auf Haltesignale reagiert. Stattdessen sei er auf einen der Beamten zugefahren. Erst als dieser auf den Nissan schoss, stoppte das Auto.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand und die Polizei nahm die drei Tatverdächtigen fest.

Mittlerweile haben die Kripo und die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: