Autos krachen ungebremst gegeneinander - 50-Jähriger schwer verletzt

Ratingen - Bei einem heftigen Autounfall in Ratingen ist am gestrigen Freitagmittag (1. März) ein Mann (50) schwer verletzt worden.

Beide Fahrzeuge erlitten bei dem Unfall einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.
Beide Fahrzeuge erlitten bei dem Unfall einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.  © Polizei Mettmann

Das teilte die zuständige Polizeibehörde Mettmann am heutigen Samstag mit.

Demnach soll ein 63-jähriger Mann gegen 12.40 Uhr mit seinem Skoda Yeti über den Lintdorfer Weg in Richtung Breitscheid unterwegs gewesen sein.

Als er nach links in die Kölner Straße abbog, missachtete er nach derzeitigem Ermittlungsstand einen ihm entgegenkommenden 50-Jährigen aus Ratingen in seinem Mazda 3.

Pferd liegt tot auf Weide und stellt Polizei vor gewaltiges Rätsel
Polizeimeldungen Pferd liegt tot auf Weide und stellt Polizei vor gewaltiges Rätsel

Die beiden Fahrzeuge krachten in der Folge ungebremst gegeneinander. Während der 64-Jährige bei dem Zusammenprall mit leichten Verletzungen davongekommen ist, erlitt der 50-jährige Mazda-Fahrer schwere Verletzungen. Beide Männer wurden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Sowohl der Skoda als auch der Mazda erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 12.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: