Babyleiche liegt in Mülltonne: Polizei findet mutmaßliche Eltern

Hannover - Horror-Fund in Hannover: In der niedersächsischen Landeshauptstadt lag ein toter Säugling in einer Mülltonne.

Die Babyleiche lag in einer Mülltonne in Hannover.
Die Babyleiche lag in einer Mülltonne in Hannover.  © Moritz Frankenberg/dpa

Die Polizei befrage derzeit einen 22-jährigen Mann und eine 27 Jahre alte Frau, sagte eine Polizeisprecherin. Es sei noch nicht sicher, ob eine Straftat vorliege und Ermittlungen aufgenommen würden.

Die Frau habe frisch entbunden und sei zur medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen habe die mutmaßliche Mutter selbst am Dienstag den Notruf gewählt und den Hinweis gegeben.

Daraufhin hätten Polizisten den toten Säugling in der Mülltonne im Stadtteil Misburg-Nord entdeckt, sagte die Sprecherin.

Schüsse in Swisttal: 43-Jähriger schießt auf Menschen, ein Mann wird getroffen
Polizeimeldungen Schüsse in Swisttal: 43-Jähriger schießt auf Menschen, ein Mann wird getroffen

Der Leichnam sei von einem Bestattungsinstitut in die Rechtsmedizin gebracht worden, hieß es weiter. Die Hintergründe seien noch völlig unklar, betonte die Polizeisprecherin. Offen sei, ob das Baby lebte, als es zur Welt kam.

Die Polizei hat den Fundort abgesperrt.
Die Polizei hat den Fundort abgesperrt.  © ---/dpa

Bei dem 22-Jährigen, der zu dem Fall vernommen wird, soll es sich um den Vater des toten Kindes handeln. Ermittler sicherten am Nachmittag Spuren am Fundort. Auch Anwohner wurden befragt.

Titelfoto: Moritz Frankenberg/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: