Bauarbeiter finden menschliches Skelett: Gewalttat nicht ausgeschlossen

Bad Kissingen - Im unterfränkischen Bad Kissingen ist bei Bauarbeiten in einer Scheune am vergangenen Dienstag ein menschliches Skelett gefunden worden.

Der Todeszeitpunkt könnte bereits Jahrzehnte zurückliegen. Eine Gewalttat kann zurzeit nicht ausgeschlossen werden. (Symbolbild)
Der Todeszeitpunkt könnte bereits Jahrzehnte zurückliegen. Eine Gewalttat kann zurzeit nicht ausgeschlossen werden. (Symbolbild)  © 123rf/tuulimaa

Das berichtete ein Sprecher der Polizei am heutigen Freitag. Demnach sind die Identität und die Umstände, die zum Tod der Person geführt haben, noch völlig unklar.

Bei dem Fundort handelt es sich um ein Anwesen im Stadtgebiet von Bad Kissingen, das aus einem Haus und einer Scheune besteht. Vor wenigen Monaten wurde das Anwesen verkauft.

Dann begann die Bauarbeiten, bei denen schließlich das offenbar in der Scheune begrabene Skelett entdeckt worden war.

Mutter rief selbst die Polizei: Einsatzkräfte müssen Kind aus Auto befreien
Polizeimeldungen Mutter rief selbst die Polizei: Einsatzkräfte müssen Kind aus Auto befreien

Wie der Polizeisprecher weiter sagte, wurden die menschlichen Überreste geborgen und dem Institut für Rechtsmedizin übergeben.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen könnte der Todeszeitpunkt bereits einige Jahrzehnte zurückliegen. Ein gewaltsamer Tod kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat mittlerweile eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Titelfoto: 123rf/tuulimaa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: