Hirntot! Zweijähriger stürzt aus Fenster im zweiten Stock in die Tiefe

Bad Orb - Ein zweijähriger Junge ist am gestrigen Montag im südosthessischen Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses gestürzt und lebensgefährlich verletzt worden. Am heutigen Dienstag wurde dann bekannt, dass der Junge hirntot sei.

Mit einem Rettungshubschrauber musste der zweijährige Junge nach seinem Fenstersturz in eine Klinik transportiert werden. (Symbolfoto)
Mit einem Rettungshubschrauber musste der zweijährige Junge nach seinem Fenstersturz in eine Klinik transportiert werden. (Symbolfoto)  © Montage: Moritz Frankenberg/dpa, 123RF/chalabala

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich der Sturz gegen 11.20 Uhr in der Ludwig-Schmank-Straße.

Ersten Erkenntnissen zufolge fiel der Junge aus einem Fenster im zweiten Stock des Gebäudes und erlitt durch den heftigen Aufprall lebensbedrohliche Verletzungen.

In der Folge musste der Zweijährige von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Sieben Menschen bei Feuer verletzt: Polizei geht von Brandstiftung aus
Polizeimeldungen Sieben Menschen bei Feuer verletzt: Polizei geht von Brandstiftung aus

Die Kriminalpolizei nahm noch am Montag die Ermittlungen auf, um zu klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Am Dienstag wurde weiter bekannt, dass die Beamten "nach bisherigen Erkenntnissen" von einem Unglücksfall ausgehen. Die Familie des kleinen Jungen werde "derzeit psychologisch betreut".

Erstmeldung vom 19. Februar, 16.25 Uhr, aktualisiert am 20. Februar, 13.17 Uhr.

Titelfoto: Montage: Moritz Frankenberg/dpa, 123RF/chalabala

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: