Bulldogge attackiert Mädchen mit Hund: Vier Verletzte durch Bisse

Ebermannstadt - Beim Angriff einer Bulldogge und einer darauf folgenden Auseinandersetzung mit dem Besitzer sind vier Menschen verletzt worden.

Durch einen Hundeangriff in Ebermannstadt wurden vier Menschen und ein Hund verletzt.
Durch einen Hundeangriff in Ebermannstadt wurden vier Menschen und ein Hund verletzt.  © NEWS5 / Merzbach

Der Hund sei am Donnerstagnachmittag vom Grundstück seines Besitzers in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) entwichen. Er sei über den Zaun gesprungen und habe die Dachsbracke eines 14-jährigen Mädchens angegriffen, erklärte die Polizei am Freitag.

Als die Jugendliche versuchte, die Tiere zu trennen, sei sie selbst gebissen worden. So erging es dem Polizeibericht zufolge auch einer Frau, die zusammen mit zwei weiteren Anwohnern versuchte, dem Mädchen zu helfen.

Der zwischenzeitlich dazugekommene Hundehalter (36) habe seine Bulldogge zwar zurückhalten können, aber einen der Helfer bedroht und geohrfeigt, hieß es von der Polizei.

Gangster sprengen Geldautomaten und flüchten: Zeuge berichtet von Schuss auf Polizei
Polizeimeldungen Gangster sprengen Geldautomaten und flüchten: Zeuge berichtet von Schuss auf Polizei

Es sei dann zwischen den Männern zu "einer wechselseitigen Körperverletzung" gekommen.

Insgesamt zählte die Polizei vier Leichtverletzte, darunter die 14-Jährige, die im Krankenhaus erstversorgt wurde. Die Dachsbracke wurde bei dem Angriff schwer verletzt und musste in eine Tierklinik gebracht werden.

Die Ermittlungen gegen den 36-jährigen Hundehalter laufen.

Titelfoto: NEWS5 / Merzbach

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: