28-Jähriger rast auf Parkplatz - Zeuge muss Fußgängerin retten

Dessau-Roßlau - Die Polizei in Dessau musste am Freitagabend einen aggressiven Autofahrer aus dem Verkehr ziehen.

Ein 28-Jähriger sorgte für Aufregung auf einem Supermarkt-Parkplatz. (Symbolbild)
Ein 28-Jähriger sorgte für Aufregung auf einem Supermarkt-Parkplatz. (Symbolbild)  © 123RF/believeinme33

Wie Polizeioberkommissar Daniel Steinat berichtete, nahm die Situation gegen 20.30 Uhr ihren Lauf, als der 28-jährige Autofahrer viel zu schnell auf einen Supermarkt-Parkplatz in Dessau-Nord raste.

"Eine Fußgängerin musste durch einen weiteren Zeugen (47) zur Seite gezogen werden, um einen Zusammenstoß zu vermeiden", so Steinat.

Doch damit nicht genug: Der Zeuge und der Fahrer gerieten danach in einen derart heftigen Streit, dass der 47-Jährige verletzt wurde.

Berliner Polizei wird zu einem Einbruch gerufen und macht diese niedliche Entdeckung
Polizeimeldungen Berliner Polizei wird zu einem Einbruch gerufen und macht diese niedliche Entdeckung

Die alarmierte Polizei stellte dann fest, dass der 28-Jährige keinen Führerschein besaß und 1,65 Promille intus hatte. Daraufhin durfte er den Beamten gleich ins Dessauer Klinikum folgen, wo sein Blut für weitere Tests abgenommen wurde.

Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Körperverletzung.

Titelfoto: 123RF/believeinme33

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: