Illegale Cannabisplantage: Polizei nimmt über 1000 Pflanzen mit!

Halberstadt - Am Mittwoch hat die Polizei in einer Lagerhalle in Halberstadt (Landkreis Harz) eine komplett ausgestattete Cannabisplantage gefunden.

Drei Cannabispflanzen darf man zum Eigenkonsum anbauen. In der Halberstädter Halle fanden sich aber 1200 Stück. (Symbolbild)
Drei Cannabispflanzen darf man zum Eigenkonsum anbauen. In der Halberstädter Halle fanden sich aber 1200 Stück. (Symbolbild)  © 123rf/cendeced

Die Beamten bekamen einen Zeugenhinweis darauf, was sich in der Halle verbergen könnte, so die Polizeiinspektion Magdeburg.

Daraufhin erkundeten sie den grünen Tatort und erwischten einen 38-Jährigen, der sich scheinbar an der Hobbygärtnerei beteiligt hatte.

Nach sorgfältiger Untersuchung der Anlage wurden die Pflanzen und das Equipment zur Aufzucht dieser beschlagnahmt.

Schüsse aus Asylunterkunft? Polizei erklärt: "Es bleibt rätselhaft"
Polizeimeldungen Schüsse aus Asylunterkunft? Polizei erklärt: "Es bleibt rätselhaft"

Circa 1200 Cannabispflanzen wurden in der Lagerhalle gefunden. Zur Erinnerung: Dem neuen Cannabisgesetz zufolge darf man im Privathaushalt gerade Mal drei Stück für den Eigenkonsum besitzen.

Am gestrigen Donnerstag wurde der 38-Jährige dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Halberstadt vorgeführt.

Die Staatsanwaltschaft Magdeburg, Zweigstelle Halberstadt, hat einen Haftbefehl erlassen - der Beschuldigte sitzt nun pflanzenlos im Gefängnis.

Titelfoto: 123rf/cendeced

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: