Panzertape über Landstraße gespannt: Polizei sucht nach Zeugen

Mörstadt/Worms - In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte bei Mörstadt (Landkreis Alzey-Worms) festes Klebebad - sogenanntes Panzertape - über die Fahrbahn einer Landstraße gespannt.

Das Panzertape war über beide Fahrspuren der K37 an der Ausfahrt des Kreisverkehrs bei Mörstadt in Richtung Flörsheim-Dalsheim gespannt.
Das Panzertape war über beide Fahrspuren der K37 an der Ausfahrt des Kreisverkehrs bei Mörstadt in Richtung Flörsheim-Dalsheim gespannt.  © Polizeidirektion Worms

Wie die Polizeidirektion Worms am Samstagmorgen mitteilte, wurde der Vorfall gegen 0.40 Uhr gemeldet.

Demnach war das Panzertape über die Fahrspur der K37 an der Ausfahrt des Kreisverkehrs bei Mörstadt in Richtung Flörsheim-Dalsheim gespannt.

Vor allem für Zweiradfahrer hätte das Klebeband gefährlich werden können, heißt es im Bericht der Polizei weiter.

Glücklicherweise sei aber nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen nur ein Auto in das Band gefahren, allerdings ohne Schaden zu nehmen.

Es wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Worms um Mithilfe aus der Bevölkerung und fragt: Wer hat eine verdächtige Person im Bereich des Kreisverkehrs gesehen oder bei der Tathandlung beobachtet? Gibt es weitere Verkehrsteilnehmer, die durch das Gewebeband verletzt oder gefährdet wurden?

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 06241852140 entgegen.

Titelfoto: Polizeidirektion Worms

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0