Nach Vorfall in Rettungswagen: Polizistin wohl längere Zeit dienstunfähig

Breitenworbis - Eine Polizistin ist bei einem Einsatz in Breitenworbis (Landkreis Eichsfeld) verletzt worden.

Die Polizistin ist bei der Begleitung im Rettungswagen verletzt worden und seitdem dienstunfähig. (Symbolbild)
Die Polizistin ist bei der Begleitung im Rettungswagen verletzt worden und seitdem dienstunfähig. (Symbolbild)  © 123RF/teka77

Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es am Sonntag an einer Tankstelle in Breitenworbis zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Den Angaben nach waren zwei Männer (38, 43) in Streit geraten und drohten einschreitenden Passanten Schläge an.

Die Polizei wurde alarmiert. In der Folge wurden beide Streithähne aufgrund zugezogener Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dabei wurde der 38-Jährige zunehmend aggressiv. Den Angaben nach handelte er gegen die Beamten. Eine Polizistin wurde hierbei verletzt. Sie konnte den Dienst anschließend nicht fortsetzen.

Schankwagen auf Stadtfest aufgebrochen: Zigaretten, Alkohol und Kameras geklaut
Polizeimeldungen Schankwagen auf Stadtfest aufgebrochen: Zigaretten, Alkohol und Kameras geklaut

Wie ein Polizeisprecher gegenüber TAG24 mitteilte, könnte die Beamtin voraussichtlich wohl noch längere Zeit ausfallen. Angaben zur Art der Verletzung oder den Verletzungen wurden nicht gemacht.

Bei dem Polizeieinsatz stellte sich heraus, dass gegen den 38-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde noch am Abend an eine Justizvollzugsanstalt übergeben. Gegen beide Männer wird nun wegen diverser Straftaten ermittelt - unter anderem wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Titelfoto: 123RF/teka77

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: