Behinderter Teenager liegt tot im Elternhaus: Warum musste der 19-Jährige sterben?

Neuhof/Fulda - Im Landkreis Fulda wurde ein 19-jähriger behinderter Teenager tot in seinem Elternhaus gefunden. Warum musste der Junge sterben?

Die Polizei ermittelt nach dem Tod des 19-Jährigen in alle Richtungen. (Symbolfoto)
Die Polizei ermittelt nach dem Tod des 19-Jährigen in alle Richtungen. (Symbolfoto)  © 123RF/majestix77

Bislang sind noch viele Fragen offen. Was jedoch feststeht ist, dass der Jugendliche in einem Wohnhaus in Neuhofer Ortsteil Giesel im Landkreis Fulda tot aufgefunden wurde. Wie es dazu kam, ist hingegen noch Inhalt der laufenden Ermittlungen.

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Fulda erst am Montagnachmittag mitteilte, handelte es sich bei dem Verstorbenen um einen Mann mit einer schweren Erkrankung, die so weit fortgeschritten war, dass er auf fremde Hilfe angewiesen war.

Bei dem Haus in der Gieseler Laurentiusstraße handelte es sich dem Bericht nach um das Elternhaus des Toten, in dessen Dachgeschoss er leblos aufgefunden wurde. Weiter hieß es, dass Familienmitglieder ihn dort zuerst aufgefunden hatten, ehe sie Rettungsdienst und Polizei alarmierten. Um welche Angehörigen es sich hierbei genau handelte, blieb unklar.

Heftige Verfolgungsjagd durch Köln: Polizisten nehmen 28-Jährigen fest und finden DAS!
Polizeimeldungen Heftige Verfolgungsjagd durch Köln: Polizisten nehmen 28-Jährigen fest und finden DAS!

Vor Ort konnten die Sanitäter jedoch nichts mehr für ihn tun und lediglich seinen Tod feststellen. Umgehend wurden aufgrund der unklaren Umstände des Ablebens umfangreiche Ermittlungen eingeleitet und zahlreiche Spuren gesichert.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln im Landkreis Fulda: Unterlassene Hilfeleistung die Todesursache?

Wie der Sprecher weiter berichtete, werde derzeit noch immer in alle Richtungen ermittelt. So könnte es durchaus möglich sein, dass es in Abwesenheit seiner Aufsichtspersonen zu einem Unfall gekommen sei oder der 19-Jährige infolge natürlicher Ursachen ums Leben kam.

Dennoch wird zu diesem Zeitpunkt aber auch ein fremdverschuldetes Versterben, beispielsweise aufgrund von unterlassener Hilfeleistung seitens der Eltern, nicht ausgeschlossen. Äußere Gewalteinwirkung konnte angesichts einer am Freitag durchgeführten Obduktion nicht festgestellt werden.

Titelfoto: 123RF/majestix77

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: