Dramatische Stunden in Offenbach: Großaufgebot der Polizei und SEK im Einsatz

Offenbach am Main - Am Donnerstagnachmittag kam es in Offenbach-Bürgel zu einem großen Polizei-Einsatz.

Das Foto zeigt offensichtlich einen schwer bewaffneten SEK-Beamten.
Das Foto zeigt offensichtlich einen schwer bewaffneten SEK-Beamten.  © 5VisionMedia

Fotos zeigen, dass die Polizei am Donnerstag eine Straße in Offenbach-Bürgel gesperrt hat.

Offensichtlich sind auch angehörige eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei vor Ort.

Wie TAG24 mitgeteilt wurde, soll es in einer dortigen Wohnung zu einer Geiselnahem gekommen sein. Angeblich würde ein Mann seine Mutter festhalten.

Weiter wurde unserer Redaktion berichtet, dass sich in der Wohnung auch eine Schusswaffe befinden soll.

Weitere Details zu dem Vorfall in Offenbach am Donnerstag sind aktuell nicht bekannt.

Das Foto zeigt Polizei-Beamte in Offenbach-Bürgel.
Das Foto zeigt Polizei-Beamte in Offenbach-Bürgel.  © 5VisionMedia

Update, 18.40 Uhr: Polizei bestätigt auf Twitter Einsatz in Offenbach-Bürgel

Ein Nutzer der Kurznachrichtenplattform Twitter bemerkte den großen Polizei-Einsatz in Offenbach-Bürgel und verfasste dazu folgenden Tweet:"Die @Polizei_soh hat wohl gerade was größeres in #Offenbach #Bürgel..."

Die in dem Tweet angesprochene Polizei Südosthessen antwortete mit diesen Worten: "Derzeit findet in Offenbach/Bürgel ein Polizeieinsatz satt. Nähere Informationen sind uns noch nicht bekannt. Wir berichten sobald uns gesicherte Informationen vorliegen."

Update, 19.16 Uhr: Polizei gelingt Festnahme von offenbar verwirrtem Mann

Angehörige eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei nahmen einen Mann fest.
Angehörige eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei nahmen einen Mann fest.  © 5VisionMedia

Entgegen den ersten Informationen handelte es sich bei dem großen Polizei-Einsatz in Offenbach-Bürgel nicht um eine Geiselnahme.

Wie die Offenbach Post (OP) auf ihrer Website unter Verweis auf die Polizei schreibt, hatte sich ein 53 Jahre alter Mann zur Mittagszeit am Donnerstag mit seiner Mutter gestritten. 

"Der offenbar verwirrte Mann hatte seine Mutter im Zuge des Streits leicht am Arm verletzt. Daraufhin war diese aus der Wohnung geflüchtet und hatte die Polizei informiert", schreibt die OP.

Da der Verdacht im Raum stand, dass der 53-Jährige über eine scharfe Schusswaffe verfügen könnte, sei das SEK hinzugerufen worden. Am Donnerstagabend hätten die SEK-Beamten die Wohnung gestürmt. Der 53-Jährige habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen.

Der Mann sei in eine Klinik eingeliefert worden. Ob er "tatsächlich über eine scharfe Schusswaffe verfügte, war am Donnerstagabend noch nicht klar", heißt es weiter in dem OP-Bericht.

Bis auf die Mutter des 53-Jährigen sei niemand verletzt worden.

Update, 20.08 Uhr: Polizei bestätigt bisherige Informationen zu dem Einsatz in Offenbach-Bürgel

Die Polizei in Offenbach bestätigte die Informationen der Offenbach Post in einer Mitteilung vom Donnerstagabend.

Demnach begann der Streit zwischen dem 53-Jährigen und seiner 79 Jahre alten Mutter gegen 11.45 Uhr.

Spezialkräfte der Polizei stürmten die Wohnung um 18.25 Uhr und nahmen den Mann unverletzt fest.

Titelfoto: 5VisionMedia

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0