Rassisten beschimpfen Frauen und drohen mit Schlägen

Pirna - Drei Frauen im Alter von 17, 28 und 46 Jahren sind am gestrigen Sonntagabend in Pirna Opfer von verbalen Attacken zweier Deutscher geworden.

Die Polizei meldete gegen 18.10 Uhr eine rassistische Attacke auf drei Frauen in Pirna.
Die Polizei meldete gegen 18.10 Uhr eine rassistische Attacke auf drei Frauen in Pirna.  © Steffen Füssel

Laut Polizei sollen die Männer (46, 64) die Frauen aus dem Libanon und Syrien auf dem Postweg mit rassistischen Hetz-Tiraden beschimpft haben. Zudem drohten die Tatverdächtigen ihren Opfern mit Schlägen.

Als Polizisten die Personalien der Rassisten aufnehmen wollten, weigerte sich der 64-Jährige trotzig.

Als es den Beamten dennoch gelang, seine Identität festzustellen, ging er wieder schnurstracks auf die Frauen zu. Einsatzkräfte griffen ein.

Heftige "Knallgeräusche" rufen Polizei auf den Plan: Der Fall endet kurios
Polizeimeldungen Heftige "Knallgeräusche" rufen Polizei auf den Plan: Der Fall endet kurios

Gegen den 46-Jährigen wird nun aufgrund Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Ein 64-jähriger Deutscher widersetzte sich bei der Kontrolle den Beamten und gab zunächst einen falschen Namen an. (Symbolbild)
Ein 64-jähriger Deutscher widersetzte sich bei der Kontrolle den Beamten und gab zunächst einen falschen Namen an. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Auf seinen 64-jährigen Begleiter kommen auch noch Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und falsche Namensangabe hinzu.

Titelfoto: Fotomontage: Friso Gentsch/dpa//Steffen Füssel

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: