Polizei stoppt Audi auf A4 nahe Dresden und sperrt Fahrstreifen: Was war da los?

Pulsnitz - Eine polizeiliche Maßnahme hat am heutigen Mittwochmorgen auf der A4 nahe Dresden für einen längeren Stau gesorgt.

Zugriff auf der A4! Fahnder stoppten am Mittwochmorgen einen Audi SQ5.
Zugriff auf der A4! Fahnder stoppten am Mittwochmorgen einen Audi SQ5.  © Lausitznews.de

Grund dafür war ein flüchtiger Autodieb, teilte die Polizeidirektion Görlitz auf TAG24-Nachfrage mit.

Einsatzkräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) hatten auf der Autobahn bei einer Fahrzeug-Abfrage festgestellt, dass der dort fahrende Audi SQ5 mit Kölner Kennzeichen in der Nacht zum heutigen Mittwoch als gestohlen gemeldet worden war.

Die zivilen Beamten folgten daher dem Fahrer (51), zogen weitere Kräfte hinzu und stoppten den Mann schließlich gegen 7.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz (Fahrtrichtung Görlitz).

Eingestiegen, losgefahren! Diebesbande stiehlt Zustellfahrzeug mit mehr als 100 Paketen
Polizeimeldungen Eingestiegen, losgefahren! Diebesbande stiehlt Zustellfahrzeug mit mehr als 100 Paketen

Der 51-Jährige wurde festgenommen, das Fahrzeug sichergestellt und abgeschleppt. Der rechte Fahrstreifen blieb während der Maßnahmen gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft Köln hat Haftbefehl beim Amtsgericht Bautzen gegen den 51-jährigen Moldauer beantragt.

Titelfoto: Lausitznews.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: