Schüsse in Konstanz: Täter weiter flüchtig!

Konstanz - Ein Unbekannter hat an einer Tankstelle in Konstanz mehrfach auf eine Menschengruppe geschossen und dabei einen Mann schwer verletzt. Die Polizei fahndet intensiv nach zwei flüchtigen Tätern.

Die Konstanzer Tankstelle, an der die Schüsse fielen, wurde abgeriegelt.
Die Konstanzer Tankstelle, an der die Schüsse fielen, wurde abgeriegelt.  © David Pichler/TNN/dpa

Die Schüsse seien am frühen Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr von einem fahrenden Roller aus abgegeben worden, teilte die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft mit.

Das Ziel sei eine kleine Menschengruppe gewesen. Ein Schuss traf einen 37-Jährigen. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, aber sei nicht in Lebensgefahr.

Die Täter - ein Rollerfahrer und sein Sozius - fuhren demnach weiter und entkamen vorerst unerkannt.

"Alle abknallen": Unzufriedener Bordell-Besucher löst SEK-Einsatz aus
Polizeimeldungen "Alle abknallen": Unzufriedener Bordell-Besucher löst SEK-Einsatz aus

Eine erste Fahndung blieb erfolglos. Die Hintergründe zur Tat sowie weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Nach mehreren Schüssen auf eine Menschengruppe in Konstanz herrschte großer Aufruhr.
Nach mehreren Schüssen auf eine Menschengruppe in Konstanz herrschte großer Aufruhr.  © Florian Förster SWD/Südwestdeutsches Mediennetzwerk/dpa

Polizeiaussagen zufolge gab es in der Nacht drei körperliche Auseinandersetzungen. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist unklar; das müsse geprüft werden. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Erstmeldung um 15.35 Uhr, zuletzt aktualisiert um 18.05 Uhr.

Titelfoto: David Pichler/TNN/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: