Stuttgart: Mann (†52) wird an Stadtbahn-Haltestelle Rathaus entdeckt und stirbt in Gewahrsam

Stuttgart - Ein tragisches Schicksal erlitt ein 52-Jähriger in Stuttgart!

Ein Mann war in der Nacht zum Montag besoffen in Polizei-Gewahrsam verstorben. (Symbolbild)
Ein Mann war in der Nacht zum Montag besoffen in Polizei-Gewahrsam verstorben. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein Mann in der Nacht zum Montag in der Ausnüchterungszelle verstorben.

Die Beamten fanden den 52-Jährigen zuvor betrunken am Abgang zur Stadtbahnhaltestellte Rathaus und nahmen in "zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam", wie es in der Mitteilung hieß.

Nachdem ihn ein Arzt für "haftfähig" empfunden hatte, wurde der Mann in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Dort wurde er gegen 2 Uhr nachts tot aufgefunden.

Laut Polizei liegen keine Hinweise auf ein Verschulden Dritter vor.

Weiter hieß es, dass eine Obduktion "des schwer alkoholkranken Mannes" keine Anhaltspunkte "für eine äußere Gewalteinwirkung" ergab.

Zur Ermittlung der genauen Todesursache wurde eine chemisch-toxikologische
Untersuchung in Auftrag gegeben.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0