Süßer Welpe "Lift" wartet im Unfallauto, aber Herrchen liegt im Krankenhaus

Bad Hersfeld - Bei der Aufnahme nach einem Unfall am gestrigen Mittwoch auf der A4 bei Bad Hersfeld machten die Polizisten in einem der beteiligten Autos eine äußerst putzige Entdeckung.

Noch am selben Tag konnten Herrchen und Frauchen die kleine "Lift" bei der Polizei abholen.
Noch am selben Tag konnten Herrchen und Frauchen die kleine "Lift" bei der Polizei abholen.  © Polizeipräsidium Osthessen

Denn auf dem Rücksitz fanden die Beamten das kleine Labrador-Mädchen "Lift", wie eine Sprecherin der Polizei am heutigen Donnerstag berichtete.

Ihr Halter hatte bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten und der Rettungsdienst hatte ihn deshalb in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. In der ganzen Aufregung hatte wohl niemand an den Welpen gedacht.

Glücklicherweise war "Lift" aber wohlauf und begrüßte die Polizisten sehr freundlich, sagte die Sprecherin weiter. Umgehend wurde ein Diensthundeführer hinzugerufen, der sich um die Kleine kümmerte und sie dann zur Station der Autobahnpolizei brachte.

Lebensgefährlich verletzter Mann an Haltestelle gefunden: Was ist geschehen?
Polizeimeldungen Lebensgefährlich verletzter Mann an Haltestelle gefunden: Was ist geschehen?

Dort verliebte sich dann das komplette Personal sofort in die süße, zutrauliche "Lift", sagte die Polizeisprecherin. Und natürlich holte sich das Hunde-Mädchen jede Menge Leckerlis und Streicheleinheiten ab.

"Lifts" Halter konnte noch am Tag des Unfalls wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden und seinen Hund in der Polizeistation abholen - was allen Mitarbeitern der Station laut der Sprecherin sichtlich schwerfiel.

Als Dankeschön gab's dann aber von Herrchen und Frauchen noch ein nettes Erinnerungsfoto mit "Lift".

Titelfoto: Polizeipräsidium Osthessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: